Unser Veranstaltungskalender wurde einem Facelift unterzogen und wird nun jede Woche von einem anderen SLEAZEL gekapert, der euch seine persönlichen Ausgehtipps kredenzt. Diese Woche ist Stefan an der Reihe.

 

Stefans persönlicher Veranstaltungskalender

Montag, 09.02.2015

Nichts mit langsam reinkommen. Die neue Woche starte gleich mal voll durch – getreu dem Motto: Voll auf die Fresse. Danko Jones spielen im Privatclub. Das neue Album des kanadischen Trios „Fire Music“ ist pickepackevoll mit wütenden Gitarren-Riffs. Da ist Energie für die restliche Woche garantiert.

Dienstag, 10.02.2015

Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, ist derzeit Berlinale. Neben zahlreichen Promis, roten Teppichen und extravaganten Partys gibt es auch Filme zu sehen. Unter der Vielzahl der gezeigten Werke gilt Every Thing Will Be Fine als ein Favorit für einen Bären.
Das Drama basiert auf einem Werk des Autors Bjørn Olaf Johannessen. Wim Wenders erzählt die Geschichte von Thomas (gespielt von James Franco), der bei einem Autounfall ein Kind tötete. Dieser tragische Vorfall bringt sein bisheriges Leben völlig aus den Fugen. Die Filmkritik klingt schonmal recht vielersprechend: „Every Thing Will Be Fine erzählt auf vorsichtige und genaue Weise von Schuld und der Suche nach Vergebung, und davon, dass es nicht die Zeit ist, die Wunden heilt, sondern vor allem der Mut, sich zu stellen. Und sich selber zu verzeihen.“

Mittwoch, 11.02.2015

HAFTBEFEHL live im Astra!

Am Mittwoch steht Kontrastprogramm auf dem Plan: Weg von roten Teppichen und pickfeinen Gesellschaften und hin zu ehrlichen und unverblümten Tatsachen.
Auf seiner „Russisch Roulette“ Tour 2015 macht der Offenbacher Rapper und Senkrechtstarter natürlich auch halt in Berlin. Mit im Gepäck hat er sein neues Album.
Das Konzert ist bereits auserkauft. Für alle, die keine Karte mehr ergattern konnten und die das gleiche Schicksal wie Jan Böhmermann ereilte (Zitat Haftbefehl an Böhermann: „Nein, Gästeliste gibt es auch nicht für Dich in Berlin!“), haben wir einen Trost: Wir verlosen 2×2 Gästelisten fürBaba Haft.

Wer sich Gewinner der Karten nennen möchte, liked unseren Hafti-Beitrag auf Facebook und lässt sein liebstes Haftbefehl Zitat als Kommentar da.

Donnerstag, 12.02.2015

Auch am Donnerstag steht ein Konzert auf dem Plan. Im SO 36 erwarten Euch gleich drei Künstler auf einer Bühne: Ja, Panik, Chris Imler und Jens Friebe – deutschsprachige Musik durch und durch. Ein Besuch des Konzerts lohnt sich nicht nur für die Ohren: Alle Einnahmen gehen vollständig an die Kontakt- und Beratungsstelle für Flüchtlinge und Migrant_innen e.V. Also hingehen, Spaß haben und auch noch etwas Gutes tun!

Freitag, 13.02.2015

Es ist wieder einmal so weit: Es ist Freitag – jedoch kein gewöhnlicher Freitag, es ist der 13. Mein Tipp: Am besten gar nicht erst das Haus verlassen und die Statistik, dass die meisten Unfälle angeblich in den eignen 4-Wänden geschehen, ignorieren. Dies hat den Vorteil, dass das Wochenende um einen Tag länger ist und man gemütlich die Füße hochlegen kann, bevor der Schreckenssamstag wartet…

Samstag, 14.02.2015

…Schreckenssamstag, weil wohin man auch guckt, die Augen nur Verliebte und rosarote Wölkchen erblicken. Es soll der Tag der Liebenden sein. In der Realität ist es jedoch ein Tag, der vom Einzelhandel erfunden wurde, um unseren Konsum zu steigern. Ferngesteuerte Menschen irren auf der Suche nach einem passenden Geschenk durch die Fußgängerzonen. Mein Tipp: Minimalistische und weniger bedeutungsschwangere Karten erfüllen auch ihren Zweck:

Sonntag, 15.02.2015

Am Sonntag erfolgt dann ein ruhiges und gemütliches Ausklingen der Woche. Nach dem Ausschlafen wird der schlaffe, jedoch nach Essen gierende Körper in die Markthalle Neun zum Breakfast Market geschleppt. Handgemachten Frühstücksfreuden – da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Anschließend geht es gut gestärkt ins Kino: Wir sind jung. Wir sind stark. beleuchtet die auf Tatsachen basierenden fremdenfeindlichen Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen aus dem Jahre 1992.

 

Mark LaneganUnd für diejenigen unter Euch, die schon die gesamte Woche verplant haben, gibt es noch eine Special Empfehlung von SLEAZEL Lana für nächste Woche. Mark Lanegan kommt für vier Konzerte nach Deutschland und beehrt uns am Dienstag, den 17.02.2015 mit seinen grandiosen Dark Blues Werken.
Wenn Du nicht weißt, wer das ist – Asche auf Dein Haupt! Seine tiefe, rauchige Stimme kennt man ja schon von Stoner-Größen, wie Screaming Trees und Queens Of The Stone Age.
Wer den Herren Lanegan schon einmal live gesehen hat, weiß, dass sich der Konzertbesuch jedes Mal lohnt, egal ob knapp zweieinhalb Stunden akustisches Feuerwerk im Lido oder sein Cover Album „Imitations“ in kirchlichem Ambiente – bis jetzt hat er noch nie enttäuscht.

Mark Lanegan spielt am 17.02.2015 im Postbahnhof, Berlin

Dieses Mal findet das Ganze in gewohntem, nicht allzu großem Rahmen, im Postbahnhof statt – eine Investition in Tickets ist für jeden, der von sich behauptet einen guten Musikgeschmack zu haben, ein Muss.