„Kennst du einen, kennst du alle“ wird oft für die Umschreibung des männlichen Geschlechts und ihrer Verhaltensweisen in einer romantischen Beziehung genutzt. Doch lässt sich das ebensogut auf die Musik anwenden.

Künstler und Illustrator John Atkinson hat sich die gängigsten Musikgenre vorgenommen und genauer untersucht. Wie damals DaVinci seine Leichen zerschnitt, um die Anatomie des Menschen besser zu verstehen, sezierte Atkinson massenhaft Songs. Daraus entstanden akkurate Beschreibungen der Liedstruktur in den jeweiligen musikalischen Gattungen.
Jede Stilrichtung hat ihre ganz besonderen Eigenheiten, die hier auf humorvolle Weise aufgearbeitet werden.

Anatomy of Songs

Wer das Musikhören sehr ernst nimmt und über keinerlei Selbstironie verfügt, schaut sich das besser nicht an. Alle anderen werden sicher herzlich über die Klischees lachen können.

anatomy of songs

Weil sie so gut ankamen, hat er auch noch einen zweiten Teil gemacht:

anatomy of more songs john atkinson

Bilder: John Atkinson // Wrong Hands

Originally posted 2016-08-09 16:49:12.