Viele von uns haben sicher die Liste der verbotenen Bands gesehen, die in der Sowjetunion weder im Radio gespielt, noch öffentlich zum Kauf angeboten werden durften. Bei manchen Künstlern ist das durchaus nachvollziehbar und man wünscht sich, das wäre auch bei unsso gewesen. Über Andere und vor allem die Gründe für das Verbot kann man nur ungläubig den Kopf schütteln.

Julio Iglesias, der alte Neofaschist!

Banned Music List

 

Jetzt macht es aber Bands, die es auf diese Liste geschafft haben, nicht automatisch schlecht, nur weil die Sowjetunion sie dafür hielt.
Dieser Meinung waren auch findige Musikhörer, die sich in den 50ern vor der Erfindung und Verbreitung des Kassettenrekorders, aus Mangel an Vinyl daran machten, die gewünschte Musik anderweitig zu beschaffen und in abspielbare Form zu bringen.

Anders als heute konnte der kleine Boris damals nicht einfach seinen Computer anschmeißen und in den Weiten des Internets seine liebste Krawallcombo (damals vermutlich Duke Ellington, der gute Coltrane) illegal herunterladen. Stattdessen ließ er sie sich auf den linken Lungenflügel seiner Großmutter pressen – also im übertragenen Sinne.

8groß

Die Musik wurde auf alte Röntgenaufnahmen gepresst, die man vorher aus den Krankenhausmülltonnen entwendete. Diese relativ dicken Platten eigneten sich gut zur „Datenspeicherung“ und wurden im Anschluss zu Platten mit 23-25cm Durchmesser zugeschnitten. Die erste X-Ray Schallplatte war geboren.

They would cut the X-ray into a crude circle with manicure scissors and use a cigarette to burn a hole,” says author Anya von Bremzen. “You’d have Elvis on the lungs, Duke Ellington on Aunt Masha’s brain scan — forbidden Western music captured on the interiors of Soviet citizens.

Sieht schick aus und macht sich sogar fast noch besser, als pures, buntes, im dunkeln leuchtendes, duftendes oder sonstiges Vinyl. Wie es klingt, wurde bislang nicht überliefert.

Fotos by József Hajdú

Originally posted 2014-06-27 12:21:49.