Kinder und Betrunkene sagen stets die Wahrheit. Das Sprichwort bekannt und der Umstand bewährt, um infolge verifizierenden Schnellverfahrens schwuppdiwuppkartoffelsupp wieder – oder auch nicht mehr – Single zu sein. Schließlich genießen nicht alle das Marc mit dem Silberkoffer-Privileg, das den dreikäsehohen beziehungsweise promillenen DIY-Wahrheitstest entbehrlich macht.

Aber auch, wenn das wahrheitsverpflichtete Sprachstadium noch nicht erreicht wurde – oder bereits wieder verlassen – ähneln Kinder und Betrunkene einander erschreckend. Das ist vor allem für eine der beiden Gruppen bedauerlich. Für alle anderen erstmal lustig. Nein erschreckend. Nein lustig. Nein erschreckend. Nein lustig.. nein … Ob nun lustig oder erschreckend oder lustig und erschreckend – von der Hand zu weisen ist sie nicht,

 

Die Ähnlichkeit zwischen Kindern und Betrunkenen

1. Prellst Du die Zeche oder nich` – auf jeden Fall prellt das Gezeche Dich

Flaschenmenschen: Die Ähnlichkeit zwischen Kindern und Betrunkenen

2. Die Verneigung vor der Neige: kein Tropfen ist schlecht genug, ihn ungetrunken zu lassen. Verleiht dem Ausdruck, beim Nachwuchs sei Hopfen und Malz verloren, eine weitere Lesart und überführt jene, die dies behaupten, der Lüge.

Flaschenmenschen: Die Ähnlichkeit zwischen Kindern und Betrunkenen

3. Delirium, Larium, Löffelstiel – wer Motorik kann, der kann schon viel.

4. Spaß ist, was Du draus machst.

5. Typisch ist die verstärkte Wahrnehmung von Emotionen. Dementsprechend wird auch mimisch aus dem / der Vollen geschöpft.

6. Stilsicherheit kann wohl keiner der beiden Gruppen zum Vorwurf gemacht werden. Aber warum sollen sich nicht auch mal andere ums Schöntrinken kümmern.

Flaschenmenschen: Die Ähnlichkeit zwischen Kindern und Betrunkenen

7. Auch das Tragen von Kurvenschuhen garantiert kein problemloses Passieren von Laufwegen. Zumal bei unerwarteten Biegungen und plötzlich emporschießenden, schnellwuchernden Möbeln.

Flaschenmenschen: Die Ähnlichkeit zwischen Kindern und Betrunkenen

8. Apropos Schuhe: zwischen aus den Latschen kippen und in die Latschen kippen ist der Unterschied oft der gleiche.

Flaschenmenschen: Die Ähnlichkeit zwischen Kindern und Betrunkenen

9. Distanzprobleme: Entfernungen werden sowohl von den Einen als auch von den Anderen falsch eingeschätzt …

9 a) … die eigene Fototauglichkeit üblicherweise auch.

Flaschenmenschen: Die Ähnlichkeit zwischen Kindern und Betrunkenen

 10. Ceramic Addicted: deeply in (Love with) an old friend. Auch Freunde und Vorlieben ähneln sich zuweilen.

Flaschenmenschen: Die Ähnlichkeit zwischen Kindern und Betrunkenen

11. Mangelnde Koordination? Kein Problem für Kinder und Betrunkene.

12. So wenig Koordinierungsgabe macht natürlich hungrig. Aber mal so richtig. Aber mal so richtig hungrig geht übrigens Hand in Hand mit aber mal so richtig müde.

Flaschenmenschen: Die Ähnlichkeit zwischen Kindern und Betrunkenen

13. Na dann. Nachti. Schön straff durchschlafen.

Originally posted 2015-07-02 11:27:54.