Wer schon mal mehr als zehn Minuten im Internet verbracht hat, wird einen leichten Verdacht haben. Wer das World Wide Web über einen längeren Zeitraum nutzt, ist sich recht sicher und wer bereits seit Jahren durchs Netz surft, weiß ganz genau:

Wenn es existiert, gibt es eine Porno-Version davon

Rule 34“ fasst zusammen, was oftmals Belustigung, hin und wieder aber auch Traumata hervorruft. Selbst vor den unschuldigsten Dingen macht die Pornofizierung nicht halt und so läuft man mittlerweile Gefahr seine Kindheitserinnerungen an Serienhelden und Trickfilmfiguren durch sexualisierte Neuinterpretation zerstört zu bekommen.

Nichts, absolut gar nichts ist sexy an E.T.
Ein Film über Freundschaft, die Kindheit und einen kleinen, braunen Alien-Klumpen, der nach Hause möchte, sollte genau das bleiben. Doch die Rule 34 wurde nicht als Handlungsanweisung eingeführt, sondern entstand erst im Nachhinein, als dieser Umstand sozusagen entdeckt wurde. Sie beschreibt lediglich das Phänomen.

Da es Parodien bekannter Blockbuster gibt, verwundert es natürlich nicht, dass die Pornoindustrie ihre eigenen Interpretationen bekannter Filme produziert. Meist mäßig bis schlecht, aber immer mit hochklassigen Titeln. Wenigstens etwas.

Pornoparodien, die alle einen Wortspielpreis verdient haben

 

Edward Penishands

edward penishands parodie

 

This Ain’t Avatar

avatar porno

 

Horat – The Sexual Learnings of America for Make Benefit Beautiful Nation of Kaksuckistan

borat pornoparodie

 

ist wa wonderful life porno

 

E.T. XXX

e.t. porno parodie

 

The Big Lebowski – A XXX Parody

big lebowski pornofilm

 

Lord of the G-Strings: The Femaleship of the String

lord of the g-strings

 

Napoleon Dynamite

napoleon dynamite porno parodie

 

Raiders of the Lost Arse

indiana jones porno

 

The Texas Vibrator Massacre

texas chainsaw massacre pornoparodie

 

Cara Loft – Womb Raider

womb raider lara croft porno

 

Whorry Potter and the Sorcerer’s Balls

harry potter pornoparodie

Originally posted 2016-04-23 17:37:31.