In Riga hat man den Mensch-Tier-Dualismus längst überwunden. Dort regiert ein Bürgermeister gemeinsam mit seinen Katzen. Er kocht Kaffee, seine Katzen glänzen durch Bossmoves.

Es ist, als würden wir in einen Spiegel blicken. Allerdings sind es in unserer Redaktion die Kater, die Anzug und Krawatte tragen.

Mit Tieren in der Politik kann die Welt nur zu einem besseren Ort werden. Daher fordern wir, mehr Haustiere in öffentlichen Ämtern! Dass Katzen dabei die Führungsrollen übernehmen werden, versteht sich von selbst.

Niemand demonstriert Dominanz mit einer solchen Lässigkeit.

 

Quelle: Washington Post