Ist es nicht so, dass der Großteil der Weltbevölkerung von Wackelaugen profitiert? Denn es ist ja nun mal Tatsache, dass nahezu jedes Objekt (und manch Subjekt), mit Wackelaugen beklebt, gleich viel ansehnlicher ist. Und das ist doch schön, oder nicht? Wackelaugen sind (neben Scherzbrillen und Spaßgebissen) vermutlich der kleinste gemeinsame Nenner der Accessoire-Industrie. Auf Wackelaugen kann man sich einigen. Mit Wackelaugen macht man nichts kaputt: Nicht mal, wenn man sie ganz hart wirft.

Wuey – Wackelaugen! Alle sollten Wackelaugen haben – auch Wackelaugen selbst.

Lägen im Kassenbereich zwei Tütchen mit Klebeutensilien, und wäre in einem auch nur ein halbes Wackelauge mehr als im anderen, wäre dies mit Sicherheit jenes, wonach deutlich intensiver gequengelt würde – und zwar ganz unabhängig vom Alter der Quengelnden. Weil sich mit Wackelaugen halt so viel Gutes tun lässt. Wackelaugen sind das Pflaster gegen Tristesse, die Heilsalbe alles Hässlichen – und wenn nicht Heil- so doch zumindest Wundsalbe.

Wer nicht selbst schon selbst drauf kam oder es, aus nicht nachzuvollziehenden Gründen, noch immer anzweifelt, möge sich bitte nachfolgende Bilder ansehen … und den Monitor streicheln.

Straßenkunst mit Wackelaugen: Hässlich is nich, hamwa nur in bezaubernd.

Straßenkunst mit Wackelaugen

Straßenkunst mit Wackelaugen

Straßenkunst mit Wackelaugen

Straßenkunst mit Wackelaugen

Straßenkunst mit Wackelaugen

Straßenkunst mit Wackelaugen

Straßenkunst mit Wackelaugen

Straßenkunst mit Wackelaugen

Straßenkunst mit Wackelaugen

Straßenkunst mit Wackelaugen

Straßenkunst mit Wackelaugen

Straßenkunst mit Wackelaugen

Straßenkunst mit Wackelaugen

Straßenkunst mit Wackelaugen

Straßenkunst mit Wackelaugen

Straßenkunst mit Wackelaugen

Bilder via eyebombing.com

Originally posted 2016-06-30 11:08:05.