Hurra, es gibt ein neues Banksy Projekt! In England eröffnet bald das Dismaland, ein gesellschaftskritischer Themenpark, der laut dem wohl berühmtesten aller zeitgenössischen Street-Art Künstler überhaupt nicht familientauglich ist. Hurra, keine Kinder! Wir wollen da unbedingt hin, aber leider haben sind wir arme Journalisten mit Katzen. Fotos und virtuelle Begeisterung gibt es hier und heute trotzdem.

50 Shades of Grey – Dismaland: Ein Themenpark in Trostlos

Ein leerstehendes Freizeitbad, eine enorme Projektfläche und fünf Wochen, in der die Ausstellung besuchbar sein wird – das sind die Eckdaten des Dismaland-Projekts. In Weston-Super-Mare, an der englischen Westküste, öffnet am Wochenende das bisher größte Projekt des mysteriösen Banksy seine Pforten. Auf einer Fläche von etwa 10.000 Quadratmetern stellen 58 Künstler ihre gesellschaftskritischen Werke aus.
Obwohl das Dismaland als Parodie des Disneyland gehandelt wird, stellt Banksy klar, dass sich sein düsterer Freizeitpark nicht gegen Micky und Co. richtet – oder zumindest nicht ausschließlich. Das Dismaland (für die Englischschwänzer: ‚dismal‘ bedeutet auf Deutsch ‚trostlos‘) ist eine allgemeine Kritik an Themenparks: „Man könnte sagen, es ist ein Themenpark, dessen großes Thema ist: Themenparks sollten größere Themen haben“, erklärt Banksy der BBC.

Wenn ihr Cinderella im Kürbisgefängnis, eine psychedelische Arielle und ein heruntergekommenes Märchenschloss aus nächster Nähe sehen und anfassen wollt (Banksy begrüßt Interaktion im Dismaland), könnt ihr dies vom 22. August bis zum 27. September tun. Täglich und für 4,20 Euro Eintritt. Ihr dürft uns auch mit den Bildern eures Ausflugs neidisch machen – wir stalken das Dismaland ausschließlich auf Instagram.

riesenrad freiteitpark banksy projekt welcome to instagram dismalandofficial arielle parodie bansky neues projekt disneyland seaworld parodie banksy

Bildquelle: Instagram @dismalandofficial

Originally posted 2015-08-21 15:00:54.