Die Gründe, sich für ein Tattoo zu entscheiden, sind vielfältig. Noch vielfältiger sind die Motive und Stile, zwischen denen es zu wählen und hierdurch entstandene Werke, mit denen es zu leben gilt. Wobei Werke ein wertfreier Begriff ist. Einmal mehr greift Dr. Sommers Allwetter- und Allsituationen-Tipp: Erlaubt ist, was gefällt und (andere) nicht verletzt.

Wobei an Gefallen natürlich kein objektiver Maßstab anzulegen ist, sondern auf das ästhetische Empfinden der Tätowierten selbst abzustellen ist. Erklärter Wunsch vieler Tätowierwilliger ist es ja, dass die Stechmalerei möglichst individuell sein soll und nicht nach Lass-mal-total-crazy-Urlaubssouvenirs-mitbringen-Werk oder Mittagspausentinterei für Laufkundschaft anzumuten.

Ein tintenes Prosit dem literarischen Bilderbürgertum

Möglichkeiten größtmöglichen Individualismus gibt es derer, wie eingangs erwähnt, viele. Das Konterfei des Haustierbuddys, geografische Koordinaten der Gartenlaube, in der man das erste Mal Petting hatte, die Inhaltsstoffe der ersten festen Nahrung des Nachwuchses, Arbeitszeitnachweise, das Artwork der Lieblingsplatte man muss man nur mal an sich oder anderen runterschauen.

Mit viel Glück (sic) rutschen dabei literarisch motivierte Tattoos wie die nachfolgenden ins Blickfeld. Alles richtig gemacht! Statt Entscheidungsschwierigkeiten, ob der besten Textpassage, wider eventuelle Ungenauigkeiten beim Zitieren und zur Vermeidung sämtlicher, auch lapidarer Schreibfehler, wurde als Tattoovorlage einfach das passende Bild zum Lieblingsbuch gewählt. Ob Schlüsselfigur, Schlüsselszene, signifikante Symbolik oder auch nur ein Detail, das einem wichtig ist: Was dem Papier die Feder, sei dem Körper die Tinte.

aus Where the Sidewalk Ends / Shel  Silverstein

literarisch inspirierte Tattoos

via skindeeptales.tumlr.com

aus The Great Gatsby / F. Scott Fitzgerald

aus A Clockwork Orange / Anthony Burgess

literarisch inspirierte Tattoos

aus Alice’s Adventures in Wonderland / Lewis Carroll

literarisch inspirierte Tattoos

via mentalbwoy.deviantart.com

aus The Boxcar Children / Gertrude Chandler Warner

literarisch inspirierte Tattoos

via tattoolit.com

aus Pride and Prejudice / Jane Austen

literarisch inspirierte Tattoos

via thebennetsisiters.wordpress.com

aus Harry Potter / J.K. Rowling

literarisch inspirierte Tattoos

via bellasugar.com

aus The Catcher in the Rye / J.D. Salinger

literarisch inspirierte Tattoos

via fyeahtattoos.com

aus The Giving Tree / Shel Silverstein

literarisch inspirierte Tattoos

via instagram.com

aus Ramona Quimby, Age 8 / Beverly Cleary

literarisch inspirierte Tattoos

via torontostandard.com

aus Where the Wild Things are / Maurice Sendak

literarisch inspirierte Tattoos

via mightygirl.com

aus The Wind-Up Bird Chronicle / Haruki Murakami

literarisch inspirierte Tattoos

via haruki-murakami.com

aus The Velveteen Rabbit / Margery Williams

literarisch inspirierte Tattoos

via literarytattoos.livejournal.com

aus Moby Dick / Herman Melville

literarisch inspirierte Tattoos

simonerl.com

aus The Very Hungry Caterpillar / Eric Carle

literarisch inspirierte Tattoos

via tattoolit.com

aus The Lion, The Witch and the Wardrobe / C.S.Lewis

literarisch inspirierte Tattoos

via scrivovivo.com

aus Madeline / Ludwig Bemelmans

literarisch inspirierte Tattoos

flickr.octoberine

via www.buzzfeed.com

Originally posted 2016-08-11 12:28:07.