Für das Projekt Cake Hole ließ die Londoner Konditorei Bompas & Parr in Zusammenarbeit mit Fotografin Jo Duck nackte Menschen auf Kuchen und Wackelpudding sitzen. 

Mit nackten Menschen kann man eigentlich alles bewerben. Von Autos über Versicherungen, Getränken und Schokolade, Pferdekutschen und Katzenstreu – irgendwo ist immer Platz für Titten und Ärsche. Zur Not auch auf den zu vermarktenden Kuchen. Im Fotoprojekt Cake Hole, mit dem die Konfiserie Bompas & Parr gerade das Internet (und allerhand Torten) breaked, kommen nackte Hintern ausnahmsweise direkt mit den Verkaufsobjekten in Berührung.

Die Fotoserie, die marketingtechnisch Tradition und Moderne mit den Konzepten Sex sells und Foodporn erfolgreich verbindet, lässt seine Models nämlich auf Kuchenkreationen sitzen. Und erfüllt uns bei näherer Betrachtung mit überraschender Zufriedenheit. Arschaare in Sahnetorte, hm!

Freiwillige vor für Cake Hole

Die Londoner Konfiserie Bompas & Parr ist für höchst ansehnliche und experimentelle Food-Art bekannt: Anatomische Whiskyproben, kollektives Achsel-Schnüffeln, Jelly-Architekturen und Eiskugel-Kanonen lassen sich auf der Liste abenteuerlicher Exkursionen Bompas & Parrs in die Welt der Kunst schon verbuchen. Nun gesellen sich auch Tortenärsche dazu.

Für Cake Hole holte sich das Konditorei-Team daher die Modefotografin Jo Duck an die Seite, die sich zuvor bereits an The chlandi Punch Bowl beteiligte, einem Projekt, das Klänge anhand ihrer Bewegungen in Getränken visualisiert. Die Derrières, die Duck beim galanten In-die-Torte-schwingen einfing, entstammen dabei einem öffentlichen Aufruf zum Kuchencrashen. Für die Serie hatte Bompas & Parr nach Freiwilligen gesucht, die sich im Anschluss, welch Überraschung (denn wir hätten uns wahrscheinlich auch gemeldet), auch prompt und in Scharen anboten.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ob das auf die nackten Hintern, den Foodporn oder ganz allgemein die Ästhetik der Serie zurückzuführen ist, wollen wir gar nicht beurteilen. Medial aufgegriffen wurde Cake Hole jedenfalls mit durchaus wechselnden Reaktionen: Wir finden das unappetitlich. Macht das auch was gegen Cellulite? oder Yesssss, Ärsche!, dürften den Pressespiegel im Hause Bompas & Parr anführen. Wir schließen uns Letzterem an. We like cake an we cannot lie.

bompass-and-parr-food-porn-1

Foto: Jo Duck für Bompas & Parr

bompass-and-parr-food-porn-2

Foto: Jo Duck für Bompas & Parr

bompass-and-parr-food-porn-3

Foto: Jo Duck für Bompas & Parr

bompass-and-parr-food-porn-4

Foto: Jo Duck für Bompas & Parr

bompass-and-parr-food-porn-6

Foto: Jo Duck für Bompas & Parr

bompass-and-parr-food-porn-7

Foto: Jo Duck für Bompas & Parr

Zum Glück gibt es das Ganze auch im Bewegtbild – im passenden Film:

Originally posted 2016-11-29 11:07:13.