Nicht mal mehr 800 Tage bis Weihnachten. Zeit also, sich über Geschenke Gedanken zu machen, die nicht im nächstbesten Schrottwichtelpäckchen versenkt werden. Da kommt Reify, das Projekt eines New Yorker Startups, gerade recht. Auch wenn es sich auf den ersten (deutschen) Blick so lesen mag, verbirgt sich hinter Reify nicht etwa ein Maskottchen für Kleinstfahrzeuge, sondern ein Team von Designern und Entwicklern, das Sounds in 3-D-Skulpturen verwandelt. Also eines, das in Reification macht. Was, wie wir und die Wortbuchindustrie wissen, Verdinglichung bedeutet und damit passend gewählt ist.

Dekorativer Klangschwurbel für Vitrine und Gabentisch

Mit einer neuartigen Software gelang es dem Reify-Team Musik in Stein zu meißeln – beziehungsweise Soundschnipsel, ob gesungen, gespielt oder gesprochen, in 3-D-Prints aus Plastik, Bronze oder Kokosfasern. Andere drucken sich ihre Vagina aus – Reify eben Töne.

Damit es einem mit den 3-D-Soundskulpturen nicht so ergeht, wie einigen mit chinesischen Schriftzeichen Tätowierten, die etwas anderes stehen haben als gedacht und gewünscht, kann die Skulptur auch angehört werden und also überprüft werden.

Keine Chance für unerwünschtes Ton-Gefurze

Die entsprechende Überprüfungsapp fürs Smartphone hat das Reify-Team gleich mitentwickelt. Funktioniert wie eine Art Bar-Code-Scanner. Die skulptureigenen Informationen werden erfasst und in hörbare und ansprechend visualisierte Daten aufbereitet beziehungsweise zurückverwandelt. So kann von vornherein ausgeschlossen werden, dass eine Furzkissen-Soundskulptur respektive ein „Der Wendler“-Audioprint den Gabentisch entweiht. Mal davon ausgehend, dass diese niemand ernsthaft wollen kann. Eine 3-D-Soundskulptur als solche hingegen schon.

 

(Fast) Kein Problem dank entsprechendem Crowdfunding Projekts. Ein paar Tage läuft es noch. Und im Gegensatz zu manch anderem futuristischen Irgendwas-mit-Design-Irgendwas ist Reify das Erreichen des Kampagnenziels zu wünschen. Um sich dann, knapp 800 Tage vor Weihnachten, im Wissen um ein form- und klangschönes Geschenk as reify as it can be zurückzulehnen.

 In diesem Sinne: Merry Christmas!

© reifynyc.tumblr.com

Originally posted 2015-08-06 10:10:57.