Safety first – dieses Motto gilt in allen Lebenslagen, besonders im Straßenverkehr. Die Berliner Straßen gleichen einem Dschungel: fressen oder gefressen werden. Wir SLEAZEles machen aus diesem Grund nie ungeschützt mit unseren Blümchenkorb-Bikes die Straßen unsicher – Sturzhelm, Knie- und Ellbogenschoner und Sonnenbrille zum Schutz der Augen vor entgegenfliegenden Insekten zählen zu unserer Grundausstattung.

Schwierig wurde es nur, sobald die Dunkelheit einsetzte. Unsere Bikes sind zwar modisch der heißeste Scheiß, jedoch ohne Licht, das die Optik völlig urinieren ruinieren würde nicht gut sichtbar. Dies hat dank der Bike Balls nun ein Ende. Diese kleinen, leuchtenden und haarlosen Kerlchen lassen sich ganz simpel an den Sattel hängen und verströmen dabei ein gleißendes Licht.

Bike Balls

 

Bike Balls: einfach und sicher

Die Bike Balls sind besser sichtbar und auffälliger als handelsübliche Fahrradrücklichter, denn unsere Sicherheit ist ihr Job: Sie machen die abendliche Radtour gefahrloser und zugleich auch ein Stückchen lustiger. Das außergewöhnliche Design verlangt vom Radbesitzer Mut, um zu zeigen was man hat.
Die Lichter hängen am Ende des Fahrradsattels und schwingen während der Fahrt fröhlich hin und her. Die Bike Balls kommen in drei unterschiedlichen Modi daher: Zwei Party-Modi, in denen das Licht in abwechselnd langsamen und schnellen Muster blinkt und einem Dauerlicht-Zustand. Um das Licht anzuschalten, und zwischen den verschiedenen Modi zu wechseln, muss der Benutzer einfach die Balls sanft drücken.

Derzeit befindet sich das Projekt noch in der Kickstarter-Phase. Wer in Zukunft sicher mit seinem Rad durch die Straßen gleiten will, unterstützt diese Kampagne und lässt das Licht lässig am Sattel baumeln.

Originally posted 2016-01-16 10:55:39.