Der Verlust eines geliebten Menschen ist ein schwerwiegender Lebenseinschnitt. Nach dessen Tod erinnert man sich gerne an die verbrachte Zeit und die gemeinsam erlebten Momente zurück. Der niederländische Designer Mark Sturkenboom entwickelte eine Erinnerungsbox der ganz besonderen Art — sie trägt den Namen 21 Gramm.

Glas-Dildo als Urne: Intime Erinnerungen

Diese 21 Gramm Box enthält einen Glas-Dildo als Urne. Die Asche des Verstorbenen kann so in den Dildo eingefüllt werden. Über Geschmack lässt sich allerdings streiten. Die 21 ist jedoch keine willkürlich gewählte Zahl. Es heißt, dass die Seele eines Toten ebene jenes Gewicht besäße.
Die Idee dazu kam Mark, als er sich um eine alte Witwe kümmerte und diese immer wieder von ihrem toten Mann, dessen Urne neben ihrem Fenster stand, erzählte. Er möchte den Tod als Teil des Lebens begreiflich machen:

„Ich versuche, ein neues Fenster zu öffnen, für die Art und Weise, wie man sich an jemanden erinnert.“

Neben des besagten Glas-Dildos bietet die Erinnerungsbox Platz für persönliche Andenken der normalen Art: Ringe, Fotos oder ein iPhone, das über einen Lautsprecher die Musik abspielt, die man mit dem Toten verbindet.

Glas-Dildo als Urne

Originally posted 2015-10-21 12:38:25.