Wenn man schnell ein Foto machen und den Moment festhalten möchte, ist das Smartphone rasch gezückt. Soll das gemachte Bild jedoch höheren Ansprüchen genügen, muss aber meist eine Spiegelreflexkamera her — besonders im Bereich Zoomen haben die gängigen Smartphones noch ihre Schwäche. Für alle, die nicht auf Handlichkeit einer guten Kamera verzichten möchten, ist die Light L16 eine echte Alternative.

Light L16 perfekte Bildqualität immer auf Tasche

Das teilweise sehr nervige Kramen nach der doch eher unhandlichen Spiegelreflexkamera könnte mit der Light L16 nun vorbei sein. Die Kamera passt perfekt in die Hosentasche und bietet eine Bildqualität, die an gängige DSLR-Kameras heranreichen soll.

Dabei ist die Zahl 16 nicht willkürlich gewählt. Die Besonderheit der Kamera ist ihre Bauweise. Die Light L16 besteht nämlich aus 16 Objektiven, die in dem Gehäuse fest verbaut wurden. Die jeweiligen Objektive unterscheiden sich in ihren Brennweiten: Objektive von 35mm bis zu 150mm stehen dem Benutzer zur Verfügung. Zusätzlich bietet die L16 eine variable Tiefenschärfe. Diese Funktion kennen wir schon von der Lytro. Sie ermöglicht eine Regulierung des Schärfebereichs auch nach dem Ablichten.

Noch gibt es die Kamera nicht zu erwerben. Nach Angaben der Entwickler soll die Light L16 aber im Sommer 2016 auf den Markt kommen. Das Ganze hat jedoch seinen Preis: Die Kamera soll rund 1500 € kosten. Für diesen Preis kann man sich allerdings eine Profispiegelreflexkamera zulegen – nur eben mit besagter Unhandlichkeit.

Originally posted 2015-11-03 11:20:35.