Weil Geld drucken verboten ist, nehmen wir eben Geld fürs Drucken und testen, was der HP Deskjet 3720 All-In-One noch so kann, außer der kleinste Multifunktionsdrucker der Welt zu sein.

Täglich gibt es vielerorts knackige Tätigkeitsparolen zu hören und zu lesen, die Einblick in die angebotene Möglichkeitsvielfalt der mit diesen Slogans Werbenden geben. „Waschen, Schneiden, Föhnen“, „Bauch, Beine, Po“, „Weinschorle, Panzerwagen, Frauengesundheit“ , „Gas, Wasser, Fäkalien“, „Drucken, Kopieren, Scannen“ und derlei weitere.

Als adrett frisierte, über ausreichend Körperteile verfügende Redaktion mit funktionierenden Sanitäranlagen machten wir uns daran, einen Vertreter des „Drucken, Kopieren, Scannen“-Gewerbes mal ausgiebig zu testen. Und zwar nicht irgendeinen, sondern den kleinsten Multifunktionsdrucker der Welt:

Der SLEAZE-Produkttest mit dem HP Deskjet 3720 All-In-One-Drucker

Glaubt es oder nicht: aber auch wir SLEAZEls sind zuweilen oberflächlich und bereit, für wirklich hübsche Dinge das ein oder andere Redaktionsmitglied im Leihhaus in Zahlung zu geben. Bisher ist das zwar noch nicht vorgekommen, aber ausSLEAZen können wir es nicht. Dafür allerdings müsste es schon etwas sehr Besonderes sein – denn Oberflächlichkeit bedeutet ja nicht unbedingt Anspruchslosigkeit. Das gilt auch für unseren Druckertest. Auch da darf es gern hübsch zugehen – denn wer holt sich schon die letzte Printe ins Haus, wenn es nicht sein muss? Eben. Mit dem HP Deskjet 3720 All-in-One besteht diese Gefahr jedenfalls nicht.

Optik

Nicht ganz "as tall as your handy" - der HP Deskjet 3720

Nicht ganz „as tall as your handy“ – der HP Deskjet 3720

Anders als die Verpackung es ankündigt, ist er wohl kaum „as tall as your handy“ sondern eher as wide as your laptop, aber damit ist der thermische Tintenstrahldrucker Deskjet 3720 immer noch gerade mal halb so groß wie die herkömmlichen Geräte. Oder in Maßen ausgedrückt: 403 mm breit, 141 mm hoch, 177 mm tief. Das Display mit LCD-Anzeige ist aber trotzdem gut zu erkennen und die darauf befindlichen Elemente selbst dann problemlos zu steuern, wenn man nicht über Kinderhände verfügt.

Und wer den Drucker wegen einer einstweiligen Feng-Shui-Verfügung oder ähnlichem anders im Raum positionieren muss oder ihn einfach mal mitnehmen will, weil er so schön zu den Schuhen passt, kann dies bei einem Gewicht von nicht mal 2400 Gramm (ohne Papier) jederzeit problemlos bewerkstelligen.

Farblich harmoniert das Gerät übrigens ganz wunderbar mit Teilen der Redaktion, was selbst unsere emotionsreduzierte Technikabteilung vor Entzücken quietschen lässt.

HP Deskjet 3720

Leistung

Nun wirbt HP aber nicht allein mit kompakter Größe des Deskjets 3720, sondern insbesondere damit, dass er trotz dieser alle normalen Druck-, Kopier- und Scanfunktionen hat.

In Produktdetaildeutsch heißt das:

  • Medienformate: A4, A6, B5, DL-Briefumschlag
  • Maximale Papiergröße: A4
  • Papierzufuhr: 60 Blatt
  • Papierfachkapazität: 60 Blatt
  • Anzahl Papierschächte: 1
  • Farbdruck: ja
  • Max. Druckgeschwindigkeit Schwarz (Optimal /ISO): 8 Seiten/Min.
  • Max. Druckgeschwindigkeit Farbe (Optimal/ISO): 5.5 Seiten/Min.
  • Auflösung (Druckqualität): 4.800 x 1.200 dpi
  • Anzahl Patronen / Toner: 2
  • Farbkopien
  • Scanauflösung: bis zu 600 dpi

HP Deskjet 3720

HP Deskjet 3720

Der All-In-One kann also ordentlich klotzen – und das Beste: er macht das, ohne zu kleckern. Schon beeinDRUCKend, was der MiMuFuDru (Minimultifunktionsdrucker) an Ergebnissen abliefert. Und zwar ohne, dass man daneben hocken und ihm das Gehäuse tätscheln muss.

Denn dank WLAN ist er mit allen Computern und dank einiger hilfreicher (kostenloser) Apps  auch mit allen Smartphones und Tablets nutzbar, die im selben Heimnetzwerk angemeldet sind. Vielleicht auch mit WLAN-fähigen Brotbackautomaten. Wundern würde es jedenfalls nicht.

Weitere Besonderheiten

Und noch ein Punkt, der uns als Online-Redaktion besonders entzückt: mit dem HP 3720 lässt sich das Internet ausdrucken. Zumindest Teile davon. Mit der entsprechenden Social Media Snapshots App lassen sich nämlich Fotos von Facebook, Instagram, Flickr oder direkt von der Smartphone Kamera bearbeiten und in verschiedenen Designs ausdrucken. Passend hierzu bietet HP gleich noch selbstklebendes Fotopapier im Format 10×13 an.

Social Media Snapshots aus der Serie "Defizitelite und Arielle"

Social Media Snapshots aus der Serie „Defizitelite und Arielle“

Wen freuts? Die Digital Natives und die Creatives gleichermaßen.

Wen ärgerts? Eventuell die Körperteile-live-kopieren-Front, gibt nämlich keine Glasplatte, auf der sich irgendein Körperteil, sei es auch noch klein, positionieren und entsprechend belichten lässt. Und auch für jene, die von Sex auf einem Multifunktionsgerät träumen, ist der HP 3720, da ist sich die Technikabteilung schon bei bloßer Inaugenscheinnahme einig, eher ungeeignet. Außer natürlich, es soll so.

Gesamtein (-und aus)druck

Der HP Deskjet 3720 kann definitiv mehr, als er groß oder schwer oder teuer ist. Dass er bei der Größe und knapp 80 Euro Kaufpreis nicht so robust ist, wie ein sackteures Multifunktionsbollwerk, liegt in der Natur der Sache.

Bei all den wundervollen Annehmlichkeiten, die für den All-in-One-Drucker via App angeboten werden, gilt es sich natürlHP Deskjet 3720ich zu überlegen, ob einem das all die Zugriffsrechte wert ist, die man dem Unternehmen dafür einräumt.

Wir jedenfalls würden uns den HP Deskjet 3720 jederzeit schenken lassen, um dann das Internet UND Fototapete fürs Redaktions-Chateau auszudrucken. Wenn die Tinte alle ist, bringt der Tinten-Lieferservice einfach neue vorbei.

Originally posted 2016-07-05 13:02:14.