Einmal sind es Plastikteile, dann wieder Tierknochen, im nächsten Moment Menschenfleisch – um die Inhaltsstoffe von McDonald’s-Produkten halten sich hartnäckige und absurde Gerüchte. Gerüchte mit denen das Burger Restaurant seit diesem Jahr aufräumen will. Mit einer witzigen und offensiv-informativen Werbekampagne.

„Die Leute wissen gar nicht mehr, wo das Essen herkommt“ – Vor acht Monaten konnten wir einem Typen dabei zusehen, wie er durch den Wald schlendert und an Bäumen leckt. Der Stamm muss gesund sein, dann schmeckt es von selbst, dieses böse böse Pommes aus Holz und Sägespäne. Mit dieser ersten Werbekampagne versucht McDonald’s einen Schritt in Richtung Aufklärung zu machen. Und das sehr humorvoll, wie wir finden. Über eine Million Menschen haben das Video im Netz gesehen. Jetzt geht es dem Fleisch an den Kragen.

Glaub nicht alles, was man dir erzählt – So viel „Beef“

steckt in McDonald’s!

Wir lachen – gut, dass ist bei uns SLEAZELs eigentlich ganz normal, aber diesmal lachen wir wirklich, weil etwas sehr sehr lustig ist. Nämlich das neue Video aus der McDonald’s Kampagne. Es geht um das böse „Beef“. Oder besser gesagt um „Mr. Beef“. Der ist nämlich Geschäftsführer der Firma Beef (mit eeeee nicht mit iiiiii gesprochen!) – Die ist der größte Hersteller textiler Maschengebilde mit Schwerpunkt „Alltagsemotionalität“. Hääää? Ja genau, Maschen und Strick, denn genau daraus sind doch die Bratlinge bei McDonald’s, oder?

In dem Video sieht man den GF durch die Produktionshallen laufen, wie er an den Patties aus Strick riecht und schlussendlich auch herzhaft in einen Strick-Pattie beißt. Lecker, oder so. Aber sehr selbst:

Hut ab sagen wir. So viel Humor würde man einer Fastfood-Kette, die so oft im Fadenkreuz abstruser Anschuldigungen in Bezug auf die Inhaltsstoffe der Produkte steht, gar nicht zutrauen. Doch McDonald’s scheint es locker und mit einem fetten Augenzwinkern zu nehmen und will aufklären. Auf der Website kann man sich eingehend über die Herstellung und die tatsächlichen Inhaltsstoffe informieren. Wer will. Wer nicht, kann weiterhin glauben, was man ihnen erzählt. Prost Mahlzeit.

In Zusammenarbeit mit McDonalds

Originally posted 2017-10-23 12:32:56.