Toastbrot ist gemeinhin nicht unbedingt als größter Stimmungsmacher bekannt. Etwas weich, ein wenig blass und nicht allzu viel Geschmack – dennoch ist es von den meisten Frühstückstischen nicht wegzudenken.

So gesehen hat das gute, alte Toast keine umfangreiche Imagekampagne nötig, um den Ruf zu verbessern, denn gegessen wird es ohnehin und bei Brot kommt es in erster Linie auch nicht so sehr auf den Spaßfaktor an.

Dennoch schadet es sicherlich nicht, wenn man die farblosen Scheiben etwas aufpeppt. Das geht natürlich mit entsprechendem Belag und der kulinarischen Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Doch das Brot selbst bleibt wenig aufregend. Das lässt sich mit technischem Gerät beheben.

Der Darth Vader und der Selfie-Toaster sorgen für Spaß am Frühstückstisch

Man kann sich nicht darauf verlassen, dass einem der Heilige Geist, Jesus oder die Jungfrau Maria auf dem Brot erscheint. Da muss man die Sache schon selbst in die Hand nehmen.
Ein Glück ist die Menschheit in der technischen Entwicklung soweit fortgeschritten, das dies problemlos mit dem richtigen Toaster bewerkstelligt werden kann.

Darth Vader auf Toast

 

darth-toaster

Möge das Toast mit euch sein!

darth-vader-toaster

 

Der Selfie-Toaster für den narzisstischen Frühstücker

selfie-toaster

Ob man  das eigene Foto, seine Freunde oder ein Bild seines Haustieres ins Brot brennt, bleibt ganz eurer Fantasie überlassen. Mitgeliefert werden lediglich zwei Beispielplatten, um dann die eigene Visage aufs Toastbrot zu bekommen, lädt man ein Selfie hoch und bekommt wenig später eine Schablone zugeschickt. Ein klein wenig aufwendig, lohnt sich aber, denn mit dem eigenen Gesicht darauf, schmeckt die Stulle noch viel besser.

Originally posted 2016-05-24 13:52:55.