Eine Starbucks-Filiale besucht man, um einen überteuerten Kaffee zu schlürfen, sein Macbook demonstrativ auf den Tisch zu legen und so zu tun, als schreibe man gerade an einer überaus wichtigen Sache — eine Bedienungsanleitung für einen Eierbecher oder einen Nachlass über die Generation Y und warum sie so unglücklich ist.

Zu Starbucks geht man jedoch auch, um sich ärgern lassen. Zum einen über die angesprochenen hohen Preise, die in keinem Verhältnis zum Geschmack stehen. Zum anderen auch darüber, dass auf jeden Becher ein Name gekritzelt wird — und das zumeist auch noch falsch. Sicher: Die Hauptaufgabe der Mitarbeiter ist es, ein Getränk zuzubereiten oder ein Stück Kuchen auf einen Teller legen. Das korrekte Schreiben von Namen sollte eigentlich  zum Grundrepertoire gehören. Wir präsentieren euch folgend Beispiele, bei denen die richtige Schreibweise gehörig in die Hose ging.

Starbucks: ich wäre lieber eine Nummer

Simon

Starbucks

Chad

Starbucks

Madeline

Starbucks

Ann-Louise

Starbucks

Ingrid

Schreibfehler

Ariel

Schreibfehler

Phoebe

Schreibfehler

Patricia

Schreibfehler bei Starbucks

Jude

Schreibfehler

Virginia

Schreibfehler bei Starbucks

Erin

Schreibfehler bei Starbucks

Darren

Schreibfehler bei Starbucks

Isaac

Schreibfehler bei Starbucks

Und nun liefern euch auch gleich einen möglichen Grund für die Schreibfehler:

Originally posted 2016-06-08 11:00:03.