In den USA wird heute Thanksgiving zelebriert. Und wie das vor Feiertagen so ist – immerhin steht uns auch die Weihnachtszeit kurz bevor – wollen alle irgendwo hin. Zum Ausruhen, Einkaufen, Nachhausekommen oder einfach nur zur Flucht vor dem Festtagstrubel. Der American Automobile Association zufolge reisen am diesjährigen Thanksgiving etwa 49 Millionen Menschen 80 Kilometer weit oder mehr. Diesen und infrastrukturellen Gründen sei Dank erfreute sich die Netzwelt gestern an einem wunderbaren Stau in Los Angeles.

Des einen Freud ist definitiv des anderen Leid, und während Hunderte, Tausende, Millionen!! Menschen gestern auf der Route 405, einer der meist befahrenen Straßen in den Vereinigten Staaten, auf Fortschritt hofften, amüsierte sich das Internet über das zauberhafte Lichtermeer, die ausgefallene Mannequin Challenge oder vielleicht auch einfach nur über die gigantische Darstellung der polnischen Flagge. So auch wir im über 9000 Kilometer Luftlinie entfernten Berlin. Da ist der Feierabendverkehr in der Berliner Ubahn ja schon fast ein schnuckeliges Get-Together (mit Liebe und so).

Und, wie hast du den Feiertag verbracht? Ach, im Stau in Los Angeles.

Wir haben uns dazu entschieden, in diesem Jahr nur was Kleines zu machen. #minimalistisch #scheisskonsum #heizkostengespart #rettetdietruthähne

Originally posted 2016-11-24 14:56:54.