Dass die Menschheit an völliger Verdummung leidet und sich diese leider wie eine Epidemie auszubreiten scheint, schürt beim „normalen“, reflektierten Bürger ein Gefühl der Fassungslosigkeit und der Aggressivität gegenüber dem plumpen Mob. Kaum eine Woche vergeht, in der nicht über neue rassistische Hetze  gegen Asylbewerber berichtet und Befürworter der Aufnahme von Flüchtlingen öffentlich diffamiert werden – über die sozialen Medien hetzt es sich eben leichter.

Da jedoch längst nicht alle Themen abgefrühstückt sind, ist nun scheinbar der Feminismus dran: Eine Blitzbirne namens Janet Wilkinson (dies ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Fake-Name) aus Spanien ruft nämlich auf Change.org zu einer Petition auf, die eine Regierung (das Land ist nicht spezifiziert) darum bittet, Feminismus als terroristische Gruppierung zu klassifizieren. Die Petitionsstellerin ist sich wohl nicht bewusst, dass es sich hierbei um eine Bewegung und nicht um eine Vereinigung handelt. Aber was will man auch schon erwarten?

Petition gegen Feminismus

Petition gegen Feminismus soll diesen als terroristische Gruppierung deklarieren

Die Beschreibung der Petition liest sich wie die Bild-Zeitung: Hohle Phrasen werden wahllos aneinander gereiht, sodass man sich am liebsten die Augen aus dem Schädel kratzen möchte. So fallen beispielsweise Sätze wie:

„Over the years feminism has constantly attacked men and women for choosing to live their lives the way they want to.“

oder

„Its time we stopped womens studies courses from brainwashing women into thinking they are victims.

Dass bereits 5300 Menschen diese Kampagne befürworten, untermauert die eingangs erwähnte These, dass die Verdummung der Gesellschaft mehr und mehr um sich greift.
Samuel Black, aus Borås, Schweden, gab beispielsweise eine Begründung für das Unterschreiben der Petition und demonstrierte ganz nebenbei so seine grenzenlose Dumm- und Unwissenheit:

„Feminism is a hate movement, and if they can try to classify human rights activists as terrorists than it’s only fair to do the same to them.“

PETITION GEGEN FEMINISMUS

Alice Schwarzer würde sich im Grab umdrehen – also wenn sie schon so weit wäre und nicht so wahnsinnig viel in Sachen Steuerhinterziehung zu tun hätte.