Wie viel ist ein Mensch beziehungsweise sein Körper wert? Schwer zu sagen. Woran bemisst man das denn? An seinem Vermögen? An seinem Einsatz für die Mitmenschen? An dem, was Mutti sagt? An seinen Leistungen? Oder vielleicht daran, ob er schönes Haar, saubere Nägel oder einen ansehnlichen Penis hat?

Alles falsch! Natürlich kann man berechnen, was zumindest eure einzelnen Körperteile und Funktionen so wert sind. Die Herrschaften von Buddy Loans, einem britischen Kreditgeber, haben sich da mal rangewagt und sind zu folgenden Ergebnissen gekommen:

Würdet ihr Teile eurer Körper nach eurem Tod (mit manchen geht es auch schon davor – wer braucht schon eine Lunge) auf dem Schwarzmarkt als Transplantate oder Proben anbieten bzw. anbieten lassen, weil ihr könnt ja dann selber nicht mehr – naja, ihr versteht schon -, dann könntet ihr damit recht ansehnliche Preise erzielen.

Eure Organe machen euch reich!

Eure Augenhornhäute brächten euch umgerechnet schlappe 21.000 Euro, wohingegen es für das Skelett nur 7.000 gäbe. Am meisten aber noch könnt ihr mit eurem Herzen abstauben – die sind anscheinend begehrt -, denn dafür wirft der Schwarzmarkt um die 590.000 Euro ab.

Körper Wert 1

Auch Blut und Haut sind beliebt: Knapp 150 Euro pro Liter oder circa 1,20 Euro je Quadratzentimeter, wobei ein Mensch etwa 20.400 Quadratzentimeter Haut anzubieten hat.

Na, Bock als Balletttänzerin ohne Haut irgendwo rumzustehen?

Selbst als Ausstellungsstück bist du dann begehrt, selbst wenn du zu Lebzeiten nicht so mit Ausstrahlung gesegnet bist. Gunter von Hagen, wir alle kennen ihn und finden ihn seltsam, verkaufte folgende für folgendes:

 

Körper Wert 2

1.370€|13.700€|3.300€|170€

Und auch unsere Körperfunktionen ließen sich anbieten, sogar schon vor dem Tod, denn danach sind wir alle nur kalt, steif und bis auf unsere Organe doch sehr nutzlos. 24 Stunden lang könnten wir eine Glühbirne mit der Elektrizität unseres Körpers betreiben oder aber mit unserem Hirn eine Festplatte von 100 Terabyte ersetzen. Awesome, was?

Körper Wert 3

Ab jetzt mal ganz ehrlich noch. Behaltet brav eure Organe! Ihr könnt sie gebrauchen. Andere allerdings auch. Also später vielleicht. Denkt doch mal über einen ganz legalen Organspendeausweis nach. Das gibt zwar kein Geld, aber das Wissen vielleicht ein Menschenleben zu retten. Besser spät als nie!

 

 

via buddyloans.com

Bilder: buddyloans.com