Kängurus sind lustige und knuffige Tiere, die keiner Seelen etwas anhaben können und den ganzen Tag durch die Gegend springen. Von wegen! Im Hawkstowe Park nahe Melbourne fuhr Ben Vezina mit seinem Rad durch jenen Park und ihm wurde dabei Angst und Bange: Dutzende Kängurus standen einfach auf ihren Hinterbeinen und starrten ihn an. Es scheint, als würde sie nur auf den richtigen Moment zum Angreifen warten.

„I’m going to be honest, I’m a little terrified.“

Gruselige Zombie-Kängurus rotten sich zusammen

Die Gruselige Kängurus würde nie Menschen angreifen, oder doch?

Prompt kam die Stellungnahme eines Wildlife-Experten, der behauptete, dass Ben Vezina zu keinem Zeitpunkt in Gefahr gewesen sei. Die gruseligen Kängurus zeigten nach seiner Einschätzung keine Anzeichen von Aggressionen. Sie seien an die Anwesenheit von Menschen gewöhnt, heißt es weiter.

Dennoch machen die gruseligen Kängurus einen lethargischen Eindruck. Ben vergleicht sie mit „Zombies“ und beschreibt die Erfahrung in dem Park als „nervenaufreibend“.
Die Hawkstone Park Website bestreitet jedoch einen ganz anderen Weg und beschreibt ein Erlebnis mit den Kängurus wie folgt: Besucher können ein Picknick genießen und vielleicht kommen die freundlichen Kängurus und besuchen sie dabei. Danke, nein!

gruselige Zombie-Kängurus

 

 

 

Originally posted 2015-08-26 12:43:55.