Ja, warum denn auch NICHT? Warum sollte es nicht auch Pornos für Frauen geben? Ist ja wahrlich keine neue Erkenntnis, dass sich auch Frauen für Stimulation begeistern. Und ebenso wie andere Menschen anderen Geschlechts, empfinden eben auch Frauen Pornos durchaus als stimulierend. Nicht alle Frauen und nicht alle Pornos: der Geschmack kümmert sich wie immer drum.

via Pornhub

via Pornhub

Und der ist, in bester Menschmanier, auch bei Frauen verschieden. Manche freut`s, manche erschüttert`s. Auf jeden Fall spricht sich sowas rum und wird darauf reagiert. Im besten Falle richtig: also mit befriedigenden Angeboten.

Zückt Stifte und Pornotizbücher: Wir haben während unserer Arbeitszeit ein paar Links zusammengestellt. Alles vom Oberbegriff Recherche abgedeckt – und das ist ja nun mal genau unser Beritt.

Und nein: wir wollen nichts hören- wir seien diskriminierend von wegen Pornos für Frauen. Wer will, guckt sie – wer nicht, lässt es bleiben. Uns egal, wie Frau ihr seid oder euch fühlt. Hauptsache, ihr fühlt euch wohl und bleibt legal. und jetzt: Pornos für Frauen für alle (die wollen). Na ja: besser vielleicht nach Feierabend (#NSFW).

via Pornhub

via Pornhub

Pornos für Frauen – pikante Amuse-Gueule: Genießen, was möglich ist.

1. IFeelMyself-IFM

Eine Seite, die sich ganz den Freuden des (authentischen) weiblichen Orgasmus widmet. Frauen, die sich selbst und / oder einander in gutem Setting, bei angenehmer Musik und weichem Licht Vergnügen bereiten. Vorgenannte Adjektive sind natürlich geschmacksabhängig und modifizierbar. Die Protagonistinnen auch. Wer will, kann ein eigenes Plaisir-Video einschicken. Seid gewiss: Ihr wärt nicht die Erste(n).

Pornos für Frauen

2. For the Girls – Ezine & Erotica for Women

Wie der Name erahnen lässt, wurde diese Seite extra für Frauen konzipiert. Überwiegend für an nackten Männerkörpern interessierte. Jenen Frauen (und anderweitig Interessierten) wird hier ein Cum-plett-Paket geboten. Videos, Fotos, Pornos sowie ein Online-Magazin, das von A wie erotischer Literatur bis zu Z wie Sexberatung alles bietet.

3. Make Love Not Porn.TV

Menschen Bilder Erektionen. So in etwa ließe sich wohl die Idee hinter Make Love Not Porn.TV beschreiben. Geboten (und gesucht) werden Videos, die frei von „Porno-Klischees“ das (echte) nackte Leben zeigen.

4. Literotica

Wem das ZuPornos für Frauenbehör für Pornofilme fehlt (also ne gute Grafikkarte oder so…) oder wer Pornos ohnehin lieber lesend genießt, weil es bspw. etwas weniger NSFW ist, wird vielleicht hier fündig. Hunderte Erzählungen, von Amateur_innen geschrieben. Büchner-Preis verdächtiges wird sich hier eher nicht finden lassen, dafür Abhandlungen / Aufsätze in Kategorien wie „Gehirnwäsche“, „Sehnsüchtige Hausfrauen“, „Nicht menschlich“, „Fetisch“ …

Wem der Sinn etwas mehr nach Literatur steht, dabei aber trotzdem nicht auf einen Orgasmus verzichten will – auch wenn es nicht der eigene ist – folge bitte diesem Pfeil –>

5. Klicktoris

Und weil das World Wide Web nicht nur das Internet der Dinge ist, sondern auch das der Blogs, zum Abschluss noch einen ebensolchen. Heißt klicktoris und entsprang den Köpfen (sic) vierer Schweizer Studentinnen, die der Meinung sind, dass „Erotik und Porno keine Männerdomäne sein dürfen“. Dagegen protestieren sie mit Fotos, Gifs und Videos für „hungrige Mädchen und Frauen“.

Pornos für Frauen