In Austin, Texas, trafen sich in der vergangenen Woche wieder allerhand Technik- und Filmfans zum South by South West Festival (SXSW) und zelebrierten Neues aus der Welt der Medien. Besonders Interaktivität, Virtual Reality und natürlich deren aktuell wichtigster Vertreter Oculus Rift waren in diesem Jahr ein großes Ding. Ein ganz großes sogar.
Denn wie es mit der Technik so ist, ziehen irgendwann alle mit, die es sich leisten können. So testete die Lufthansa anlässlich der Tourismusmesse ITB kürzlich, wie sie mit virtuellen Getränken und einem unwirklichen Komfort-Erlebnis im Firstclass-Chefsessel Kunden zum Kauf eines Flugtickets in der ersten Klasse animieren kann. Die SXSW 2016 beweist damit eindrücklich, dass Virtual Reality bald nicht mehr ausschließlich in der Welt der interaktiven Games seinen Einsatz findet, sondern auch im wissenschaftlichen, touristischen oder sexuellen Bereich für spaßige Erlebnisse der besonderen Art sorgen wird.

Naughty America auf dem SXSW 2016: Virtual Reality Pornos im Test

Sexuell? Virtual Reality? Sprechen wir hier etwa von Virtual Reality Pornos? Ja und ja, ihr aufmerksamen Schlingel. Es gibt Pornos, die ihr euch mit der VR-Brille anschauen könnt, und es gibt Technik, die euren Penis ganz ohne Schmerzen groß und bei anderen Menschen beliebt erscheinen lässt.
Im Gegensatz zu deutschen Fluggesellschaften hat sich Porno immer und auch ohne verschrobene Tests bewährt, und das ist bei Virtual Reality Pornos nicht anders. Des Spaßes wegen hat das Complex Magazine vor einigen Tagen trotzdem eine ihrer Journalistinnen zum Virtual-Reality-Porntest nach Texas geschickt. Dort präsentierten die Pornostars Nikki Benz und Kimber Lee gemeinsam mit Naughty America eine VR-Version aus Zusammenschnitten ihrer Filme. Mehr können und wollen wir an dieser Stelle aber auch nicht verraten. Zusammenfassend aber gilt: Virtual Reality Pornos scheinen, wortwörtlich, das nächste große Ding zu sein.

virtual reality pornos complex magazine

Video & Screenshots: Complex Magazine