Was mit den Diktatoren passiert, nachdem sie ihre Macht – auf welchem Wege auch immer – eingebüßt haben, ist weitestgehend bekannt. Weniger weiß man um die Umstände ihrer Familien.

Marvin Bush arbeitet bei einer Versicherung und Neil Bush für eine Non-Profit Organisation. Jetzt will ich damit nicht George Bush als Diktator deklarieren, sondern auf die Jobs der beiden Sprösslinge verweisen. Ob man als Abkömmling eines noch schlechteren Staatschefs – in jeglichem Sinne des Wortes – so einfach einen „normalen“ Job bekommt, ist nämlich fraglich.

Die Nachfahren von Diktatoren haben es nicht immer leicht

jean-bédel bokassa familie

Jean-Bédel Bokassa war Präsident der Zentralafrikanischen Republik und später, weil Präsident einer Republik zu sein weniger geil ist, als Kaiser eines Reiches, Kaiser des Zentralafrikanischen Kaiserreichs und hatte (angeblich) 62 Kinder. Nachdem die französische Regierung ihn gestürzt hatte, das Vermögen einfror und alles und jeder in Ungnade fiel, der auch nur im Entferntesten mit ihm in Verbindung stand, sah die Zukunft seiner Familie nicht sehr gut aus.
Die Zeit der goldenen Betten war vorbei und die Nachkommen lebten in Armut in ihrem ehemaligen Königreich.

saadi gaddafi

Der Sohn vom ehemaligen libyschen Machthaber Muammar al-Gaddafi hegte sportliche Ambitionen. Saadi Gaddafi spielte Profi-Fußball in Libyens Nationalmannschaft und im italienischen Perugia. Wobei „spielen“ fast schon zu viel gesagt ist, da er kaum eingesetzt wurde und seine Karriere wieder recht schnell beendet war.
Danach versuchte er sich im Filmgeschäft und hatte mit Harvey Weinstein einen ausgesprochen guten Kontakt an der Hand. Doch der sagte ihm lediglich, dass Libyen erst einmal Israel als unabhängigen Staat anerkennen solle, bevor man überhaupt über gemeinsame Geschäfte nachdenken könne.
Soviel dazu.

milosovic marko

Slobodan Milošević war ein mieser Unsymphat, der als verurteilter Kriegsverbrecher im Gefängnis starb. Sein Sohn Marko Milošević war während der Regierungszeit Teil des Staatsapparates, führte im Auftrag seines Vaters einen Nachtclub mit dem Namen „Madonna“ und auch einen Freizeitpark. Er fuhr mindestens 17 Edelkarossen und kaufte sich eine Yacht. Zusammen mit seiner Mutter und der Hilfe des Zollchefs schmuggelte er Ende der 90er Unmengen illegaler Zigaretten ins Land. Diese Zeiten sind aber vorbei, denn als in Serbien ein politischer Wechsel anstand, tauchte er unter und versteckte sich in Russland und auf den Bahamas vor einem Haftbefehl.

Nachfahren von Diktatoren

Vater und Tochter

Svetlana Alliluyeva ist die Tochter von Joseph Stalin. Sie emigrierte 1976 in die USA, verfasste einige Bücher und heiratete (im Laufe der Zeit mehrfach).
Zwischenzeitlich lebte sie wieder in Russland, in Georgiens Hauptstadt und verarmt mit ihrer Tochter in Bristol. Ende der 90er reiste sie zurück in Amerika, nahm den Nachnamen ihres früheren Ehemannes an und ließ sich in Wisconsin in einem Altenheim nieder, wo sie bis zu ihrem Tod 2011 blieb.

Motassim Gaddafi hat im Gegensatz zu seinem Bruder nicht versucht, eine ehrbare Beschäftigung zu finden. Stattdessen versuchte er, Panzer und Raketen für seine Privatarmee zu kaufen. Er wurde dabei erwischt und bekam Ärger von seinem Vater. Zumindest ein bisschen. Naja, nennen wir es Ermahnung: „These are very aggressive weapons and you are still young, maybe when you get a bit older.

Caio Mussolini

Caio Mussolini ist der Urenkel vom Duce und ist bei seiner Firma sehr erfolgreich. Er betreut die gesamten Geschäfte des größten italienischen Rüstungskonzerns im Nahen Osten.

alina_fernandez

Alina Fernandez arbeitet bei CNN und berichtet größtenteils über Kuba und die Beziehungen zwischen ihrem Heimatland und den USA.
Ihr Buch über das Leben als Tochter Fidel Castros ist als Verfilmung im Gespräch.

ayesha_gaddafi

Ayesha Gaddafi (ja, der Mann hatte viele Kinder) ist Anwältin und hatte einige hochkarätige Klienten. Nunja, einen hochkarätigen Klienten: Saddam Hussein. 2009 wurde sie zur Ehrenbotschafterin des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen ernannt. Dieses Engagement wurde allerdings während des libyschen Bürgerkrieges 2011 wieder beendet.

faisal_wangita

Der Spross von Idi Amin, der in Uganda großes Unheil anrichtete, richtete Jahre später in London Unheil an. Faisal Wangita ist eines von 43 Kindern und sitzt derzeit im Gefängnis in Großbritanniens Hauptstadt, weil er bei einer Auseinandersetzung zwischen rivalisierten Gangs einen Mann zu Tode prügelte.

allessandra_mussolini

Allessandra Mussolini hat es als Enkelin des Diktators in den Playboy geschafft, geschauspielert und gesungen. Weit kam sie damit jedoch nicht … was eventuell auch daran lag, dass ihr Album nur in Japan veröffentlicht wurde.
Sie kehrte dem Showgeschäft den Rücken und führt nun eine Partei im rechten politischen Spektrum an … hoffentlich nicht, um in Opas Fußstapfen zu treten.

saddam

Ebenso wie schon ihr Vater gehört Raghad Saddam zu den politischen Hardlinern. Sie unterstützt den IS, doch ist auch gleichzeitig begnadete Schmuckdesignerin. Eine Kette in Irak-Form bekommt man schon für 1000€ in ihrem Geschäft in Jordanien.

Originally posted 2016-04-12 13:59:08.