Man könnte theoretisch jederzeit in ein Fitnessstudio gehen, um dort seinen Körper an unzähligen Maschinen zu stählen. Für jede Muskelgruppe findet sich ein Apparat, der zum Inventar einer Körperformfabrik gehört, wie die Kreuze in der Kirche.
Leider verhält es sich mit dem täglichen Sport meist so wie mit der wöchentlichen Beichte: Niemand geht hin und die meisten sind sogar zu faul für den offiziellen Austritt.
Die heutigen Fitnessgeräte gehen im Grunde auf einen schwedischen Physiotherapeuten und Orthopäden zurück, der feststellte, dass die Gesundheit eines Menschen stark mit der körperlichen Verfassung zusammenhängt. Klingt logisch, musste man aber erst einmal drauf kommen.

So hat Dr. Gustav Zander dann einige Maschinen entworfen und gebaut, die der körperlichen Ertüchtigung und dem Muskelaufbau dienen sollten: Die ersten Fitnessgeräte waren geboren. Das Prinzip hat sich bekanntermaßen bewährt und seit Ende des 19. Jahrhunderts versuchen sich die Menschen nun schon davor zu drücken, die Dinger zu benutzen und auf dem Sofa liegen zu bleiben.

Die Fitnessgeräte wirken mitunter etwas martialisch und wie Folterinstrumente, waren allerdings auch die ersten ihrer Art. Die Aufnahmen stammen aus dem Jahr 1892 und werden heute im National Museum of Science and Technology – das Tekniska Museet heißt – in Stockholm aufbewahrt.

Die ersten Fitnessgeräte der Welt

1982 fitnessmaschine

fitnessgeräte im 19. jahrhundert

fitnessgeräte im 19. jahrhundert

fitnessgeräte im 19. jahrhundert

sport im 19. jahrhundert

sport im 19. jahrhundert

sport im 19. jahrhundert

1892 fitnessgeräte früher

1892 fitnessgeräte früher

1892 fitnessgerät

die ersten fitnessgeräte

Originally posted 2016-04-26 17:29:01.