Echte Amerikaner lieben Jesus, Baseball, Sex und Waffen. Larry King eher nicht so. Den würden sie laut einer echt seriösen Meinungsumfrage lieber verschwinden lassen. Was die echt seriösen Meinungsumfragen mit echten Menschen für echte Menschen sonst so hervorgebracht hat, könnt ihr im folgenden selbst erforschen.

Echt seriöse Meinungsumfragen aus den Vereinigten Staaten von 1997

Meinungsumfragen Scham

 

65% aller Amerikaner sind der Meinung, dass tiefgefrorene Pizza nie etwas taugen wird und die Wissenschaft daran nichts ändern kann.

10% aller Amerikaner würden fünf Dollar bezahlen, um Senator Orrin Hatch (aus Utah) im Bezahl-Fernsehen mit einem großen bissigen Hund kämpfen zu sehen.

  • 86% aller Zuschauer wären für den Hund.
  • 100 % aller Zuschauerinnen wären für den Hund.

45% aller Amerikaner sind der Ansicht, dass im Regen zu stehen im wirklichen Leben nicht so angenehm ist wie es im Film dargestellt wird.

16% der damaligen Wähler des unabhängigen amerikanischen Präsidentschaftskandidaten glauben, dass „Delfine aus diesen Netzen wieder rauskommen würden, wenn sie wirklich klug wären“.

70% aller amerikanischen Frauen haben noch nie eine befriedigende Beziehung mit einem Republikaner gehabt.

39% der Amerikaner glauben, dass Waffen nicht „so gefährlich sind, wie behauptet wird.“

15% der Amerikaner wünschen sich, dass Dennis Hopper wieder Drogen nimmt.

88% der Bush-Wähler „haben keine Ahnung, wovon Rapper reden“.

34% der Wähler von 1993 glauben, dass der Spielfilm Forrest Gump ein Dokumentarfilm war.

60% der Amerikaner sagen, wenn sie einen Knopf drücken könnten, damit der Talkmaster Larry King verschwindet, würden sie „ihn drücken und nicht mehr damit aufhören“.

Meinungsumfragen lachende Katze

36% der amerikanischen College-Absolventen sind der Ansicht, dass es praktisch keine weiblichen Serienkiller gibt, weil Frauen „einfach nicht aggressiv genug sind“.

12% der befragten Amerikaner glauben, dass der Erfolg des Schauspielers David Hasselhoff als Star der Fernsehserie Baywatch wenigstens zum Teil „auf Absprachen mit dem Teufel“ beruht.

45% der Amerikaner glauben, dass Außerirdische, wenn sie C-Span (ist ein US-amerikanischer Fernsehsender, der ausschließlich über die Regierung und den Regierungsprozess in den USA berichtet) empfangen und eine Rede von Sonny Bono im Kongress gehört hätten, nie die Erde besuchen würden.

17% der amerikanischen College-Absolventen würden sich für 50 Dollar richtig hart mit der Faust ins Gesicht schlagen.

28% derjenigen, die sich selbst als „normale Amerikaner“ bezeichnen, wären gern König von Großbritannien, aber nur, wenn sie nicht die Queen heiraten müssten.

46% der Amerikaner sind der Ansicht, dass wir großen Ärger bekommen würden, wenn Jesus wiederkehrt und erkennt, dass der fundamentalistische Fernsehprediger Pat Robertson sein Sprecher ist.

26% der Amerikaner, die eine Feuerwaffe besitzen, sind der Ansicht, dass der zweite Zusatzartikel der amerikanischen Verfassung das Recht garantiert, hochexplosiven Kunstdünger zu kaufen.

29% der Amerikaner sind der Ansicht, dass der Kerl, der als erster das Adjektiv „Groß“ vor „Britannien“ setzte, wahrscheinlich einen Witz machen wollte.

16% der Amerikaner glauben, dass der Rest der Welt ihnen Böses will.
46% dieser Gruppe sind Waffenbesitzer.

Ein Drittel der amerikanischen Frauen teilt die Ansicht, dass Baseball aufregender war, als die Baseballsaison 1994/95 durch einen Spielerstreik ausfiel.

Von denen, die sagten, dass sie in den vergangenen sechs Monaten einmal so richtig geweint hätten, waren 42% Demokraten, 27% Republikaner, und 54% glaubten an die Existenz von UFOs.

 

*Durchgeführt vom Meinungsforschungsinstitut Widgery und Associates, telefonische Umfrage im Auftrag von „TV Nation“. Es wurden jeweils 204 Amerikaner im ganzen Land befragt. Ist aber schon ziemlich lange her…

Originally posted 2015-04-01 12:09:57.