Skateboards sind bekanntlich aus Holz. Schon immer gewesen und man möchte annehmen, dass sie es auch immer bleiben werden. Das hält Paul Schmitt aus den USA jedoch nicht davon ab, zu versuchen, ein Skateboard aus Papier zu entwickeln.

Dass Pappe mehr kann, als als Verpackungsmaterial zu dienen, ist in Zeiten von Pappmöbeln und allerlei anderen Produkten aus diesem Material bereits bekannt. Die Idee, daraus ein Skateboard zu fertigen, ist jedoch etwas ungewöhnlicher, da so ein Skateboard ganz anders genutzt wird als ein Regal und die Arten der Belastung möglicherweise zu viel für die Pappe sein könnten.

Ob das tatsächlich so ist, oder ob es doch möglich ist, ein funktionierendes und straßentaugliches Skateboard aus Pappe zu bauen, wollte Paul Schmitt herausfinden und hat einfach mal eins gebaut.
Der symphatische Skateboard-Enthusiast mit dem weißen Rauschebart ist zu einem großen Verpackungshersteller gefahren und hat angefangen zu basteln.

Das Skateboard aus Papier im Test:

Das fertige Produkt musste selbstverständlich getestet werden und wer käme da besser in Frage, als Tony Hawk, der prinzipiell immer als Versuchskaninchen herhalten muss, wenn es um Neuerungen und Innovationen mit Skateboard-Bezug geht. Ob das Skateboard aus Papier dem Profi-Skater standhält? Seht selbst.

Originally posted 2015-12-11 17:48:14.