Neulich entdeckte eine Frau aus Mandurah, Australien, bei ihrem täglichen Spaziergang ein ziemlich prächtiges Federvieh am Flussufer. Es ruhte schüchtern in einer nahegelegenen Wiese, während seine Wasservogelfreunde gemeinsam die Gewässer unsicher machten. Kurzerhand zückte die Dame ihr Fotohandy (der Qualität nach ein Exemplar der ersten Generationen) und fotografierte die, wie sie glaubte, seltene, schwarze Ente.
Beeindruckt von seiner Form und Größe schlich sich die Fotografin schließlich an die wundersame schwarze Ente heran und entdeckte … des Vogels wahren Kern! Oh je. Oh weh! Der prächtige Wasservogel war in Wahrheit lediglich ein ausgesetzter schwarzer Dildo, der am Ufer abhing. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann sitzt das Monster von Loch Ness bis heute da. Ende.

Schwarze Ente oder schwarzer Dildo – das also war des Vogels Kern!

Das also war des Vogels Kern. Ein ruhender Dildo. Der Kasus macht uns lachen. Und das Internet auch. Da schlingelte sich das Bild nämlich durch alle Netzwerke und zog Penen-Aufmerksamkeit auf sich.

seltene schwarze ente dildo in australien

via WA Today

Originally posted 2016-08-06 16:51:58.