Zu behaupten, die 92jährige Frances Goldin nähme seit Jahrzehnten mit dem gleichen Schild am NYC Pride teil, wäre nicht richtig bis falsch. Denn tatsächlich handelt es sich um ein und dasselbe Schild, das die LGBTI-Aktivistin seit mehr als drei Dekaden auf den Demonstrationen begleitet.

Entstanden ist es, nachdem sich ihre beiden Töchter Sally und Reeni (heute 70 bzw. 68 Jahre alt) dazu bekannten, homosexuell zu sein. Das war im Jahre 1970: nur wenig nach dem ersten NYC-Pride überhaupt. Seither ist Frances Goldin, wie sie Buzzfeed gegenüber erzählte, bei jeder Parade dabei und hält an Ihrer Botschaft fest, die von simplerer Komplexität und größerer Liebe kaum sein könnte: „I adore my lesbian daughters“ steht auf dem Schild geschrieben – und auf der Rückseite: „A proud parent of lesbians

“Everyone should support their gay and lesbian children, they’re missing a lot in life if they don’t.” (Frances Goldin)

Lediglich den Zusatz „Keep them safe“ fügte Goldin der Aufschrift 1993 noch hinzu, da, wie sie sagt, ein Protestschild eine Forderung braucht. Nur ein einziges Mal musste sie, wortwörtlich schweren Herzens, bisher den NYC Pride ausfallen lassen – wegen eines Herzinfarktes nämlich.

Seither hat sie außer ihrem Schild stets ihren Rollstuhl dabei, um sich mal setzen zu können, wenn es zu warm oder zu eng wird. Selbst, hätte sie ihn nicht dabei, gäbe es wohl genügend Teilnehmende, die sie jederzeit stützten.So, wie Francis Goldin ihnen Stütze ist – nicht nur ihren eigenen Töchtern – sondern allen, derentwegen sie das Schild und die Hoffnung Jahr um Jahr hochhält.

Frances Goldin seit Jahrzehnten mit demselben Schild beim NYC Pride

Frances Goldin seit Jahrzehnten mit demselben Schild beim NYC Pride

Frances Goldin seit Jahrzehnten mit demselben Schild beim NYC PrideBilder via Buzzfeed.com

Originally posted 2016-11-10 11:01:47.