Das eigene Leben und Schicksal so bestimmen, wie man es gerne hätte? Klar! Dies aber bitte mit so wenig Aufwand wie möglich. Die Lösung: Handlinien lasern lassen und ganz feste glauben.

 

Dass die Japaner im Gegensatz zu uns Europäern ein bisschen anders und verrückt sind, ist hinlänglich bekannt. Im Land der aufgehenden Sonne gibt es nun einen neuen Trend: Lasern der Handlinien ist der aktuelle heiße Scheiß in der plastischen Chirurgie.

Die Handlesekunst ist eine uralte Erfahrungswissenschaft, die schon von Gelehrten wie Aristoteles, Platon und Paracelsus angewandt wurde. Bei der Chiromantie, so der offizielle Fachbegriff, wird neben der Größe und der Form der Hand auch die Textur der Haut berücksichtigt. Aus diesen lassen sich dann Rückschlüsse auf die charakterlichen Wesenszüge und damit den Menschen selbst ziehen. Aber auch Zukunftsprognosen sollen aus den Handlinien ersichtlich sein.
Besonders die Japaner ziehen in Fragen, die die persönliche Zukunft betreffen, gerne mal einen Handleser zu Rat. Übermittelt dieser jedoch eine nicht allzu positive Nachricht, beziehungsweise ist der Betroffene mit der vorausgesagten Zukunft nicht so recht einverstanden, wird eben mal nachgeholfen. Die Japaner glauben, sie können sich das Glück einfach in die Hand lasern lassen (da bekommt der Ausdruck „die Sache selbst in die Hand nehmen“ eine völlig neue Bedeutung). Die Prozedur mit dem Laser dauert nicht lange, kostet aber stolze 3550 Euro. Dafür gibt es neue Lebenslinien, temporäre Narben, ach, und natürliche eine rosige Zukunft.

Der Trend mit den Lebenslinien boomt. Besonders bei Männern und Frauen über 30 ist dies ein beliebter Eingriff. Im Gegensatz zur herkömmlichen plastischen Chirurgie soll die betreffende Partie nicht faltenfreier, sondern faltenreicher werden. So werden mit einem elektrischen Skalpell Handlinien hinzugefügt und der Verlauf von bereits bestehenden geändert. Jeder Mensch besitzt von Natur aus eine Vielzahl von Handlinien mit unterschiedlichen Bedeutungen:

Mit vernarbten Händen zum Glück

  • Lebenslinie: Gibt Informationen über die Lebensdauer. Sagt was über überraschende Geschehnisse, Krankheiten und die generelle Lebensqualität aus. Eine lange und tiefe Lebenslinie steht für gute Gesundheit und hohes Alter. Brüche und Abzweigungen der Linien hingegen weisen auf schlechte Gesundheit hin.
  • Kopflinie: Gibt Aufschluss über die Mentalität und Intelligenz.
  • Herzlinie: Lässt Rückschlüsse auf das emotionales Benehmen und die Art wie wir lieben zu, und beschreibt wie wir in Beziehungen sind.
  • Schicksalslinie: Bezieht sich auf große Ereignisse im Leben, wie Liebe und Beruf. Sie wird auch Saturnlinie genannt, findet ihren vertikalen Verlauf im Bereich der Handwurzel und verläuft dann Richtung Saturnberg zur Fingerwurzel.
  • Sonnenlinie: Dies ist die Linie des großen Glücks. Sie zeigt den Erfolg in der Kunst, steht für Stil und Sinn für’s Schöne, sowie Erfolgspotential auf allen Ebenen.
  • Gesundheitslinie: Beschreibt das physische Wohlergehen. Meistens ist es besser wenn sie nicht präsent ist, da ihre Abwesenheit auf starken Willen und Charakter hinweist.
  • Geldlinie: Diese Linie ist kein direkter Indikator für materiellen Wohlstand; sie repräsentiert eher die Fähigkeit des Trägers, Reichtum zu erwerben.
  • Heiratslinie: Die Linien, die genau unter dem Ansatz des kleinen Fingers liegen sind hier entscheidend. Je näher diese am kleinen Finger zu finden sind, desto später im Leben werden Beziehungen stattfinden.

 

Angeblich soll die Laser-Prozedur bei vielen Japanern schon Erfolg gezeigt haben. Laut Dr. Takaaki Matsuoka, der Handlinien aufpimpt und nebenbei zufälligerweise einen Haufen Geld damit macht, hat eine Patientin nach Hinzufügen der Heiratslinie (Achtung, jetzt kommt´s) geheiratet, und ein Mann mit einer neuen Geldlinie im Lotto gewonnen (Betrag nicht bekannt). Vermutlich kann Dr. Takaaki auch Blinde sehen und Lahme gehen lassen – vermutlich spielt aber auch hier der Placebo-Effekt eine Rolle.

Für alle, die dennoch Blut geleckt haben, hier eine Anleitung zum Selbstlesen der eigenen Handlinien. Viel Spaß dabei!

Originally posted 2014-06-25 11:49:03.