Man kann ja über Feministinnen und deren Methoden und Vorgehen, Sachen zu kommunizieren, sagen, was man will. Aber wenn sie hinter einer Sache stehen, dann zu 110 % und mit vollem Körpereinsatz.

Im Internet machte jetzt unter dem Hashtah #pissforequality eine höchst fragwürdige Aktion die Runde. Auf dem Board 4Chan wurde durch idiotische Idioten eben zu jener Aktivität aufgerufen: Frauen sollen sich in die eigene Hose pullern – im Namen der Gleichberechtigung.
Warum die Aktion? Wir wissen es nicht. Vermutlich aus Dummheit und Langeweile. Oder um zu zeigen, wie radikal Feministinnen doch sein können. Ebenso wenig ist uns bekannt, ob die Teilnehmerinnen sich bewusst waren, dass sie einem Fake aufliegen. Vielleicht haben sie ja gerade deswegen ihre Hose durchnässt. Es sind definitiv zu viele mögliche Metaebenen. Deshalb jetzt Schluss mit dem Geschwafel – Bilder gibt es folgend.

pissforequality: Fake-Aktion bringt Feministinnen dazu, sich in die Hose zu nässen

pissforequality

pissforequality

#pissforequality

Feminismus-Aktion

Feminismus-Aktion

Originally posted 2015-10-07 13:13:12.