Adidas sammelt seit einer Weile fleißig Müll aus dem Ozean, um daraus neue Schuhe herzustellen. 2016 geht der Recycling-Schuh in die Produktion.

Der Großkonzern möchte etwas für die Umwelt und gegen ihre Verschmutzung tun. Der Plan ist nun zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen (aber nur zwei Methaphorische, schließlich geht es um die Umwelt), den Müll an einer Stelle zu dezimieren und an Anderer wiederzuverwerten, um etwas Neues daraus zu fertigen. Gebrauchte Dinge durch Wieder- und Neuverwendung erneut dem Produktzyklus zuzuführen ist kein neues Konzept und wurde auch nicht von Adidas erfunden.
Das ganze nennt sich Recycling und wird irgendwie noch viel zu selten gemacht, in Anbetracht dessen, dass die Idee existiert, seit der erste Müll existiert.

Recycling-Schuhe aus Treibgut – Adidas x Parley x Sea Shephard

In Kooperation mit der Naturschutzorganisation Sea Shepherd wurden gebrauchte Fischernetze, die illegale fischende Kutter zurückgelassen hatten, gesammelt.

 

recycling schuhe

Diese Netze sorgen für das türkise Muster auf den Schuhen.

 

recycling-schuhe aus treibgut

adidas-parley-sneakers-3

 

Langfristiges Ziel der Aktion ist es, nicht nur den Müll aus dem Meer zu fischen, sondern dadurch die Meeresbewohner zu schützen, von denen sich viele in den herrenlose Netzen verheddern und häufig sterben.

Jetzt nur noch faire Arbeitsbedingungen und angemessene Bezahlung in den Produktionsländern schaffen und wir sind auf dem richtigen Weg.

Originally posted 2016-04-05 15:17:14.