Die meisten von uns haben sie. Schamhaare. Jedenfalls haben wir die genetische Veranlagung, Schamhaare theoretisch zu haben. Denn praktisch sieht es im Schlüpfer oft kahl aus. Aber nicht nur die Haare an unseren Vaginen und Penen sind Schamhaare, auch Achselhaare nennt man so. Und diese Keratinfäden (schönes Synonym, oder?) unterliegen genauso den Trends der Zeit wie unser normales Kopfhaar.

Schamhaartrends

Antike

Die Römer, Griechen und Ägypter entfernten alle ihre Schamhaare. Das gehörte zum damaligen Schönheitsideal. Zusätzlich wurden aus praktischen Gründen auch Kopfbehaarung und Augenbrauen in Ägypten rasiert. Wo keine Haare sind, können sich keine Läuse und Milben niederlassen. Gegen den Kahlkopf gab es fancy Perücken. Grundsätzlich achtete eher die reichere Bevölkerung auf die Schamhaartrends, die Ärmeren mussten aufpassen, dass sie nicht verhungerten.

Griechisches-Vasenmotiv schamhaartrends haarentfernung

Mittelalter

Da die Römer Europa im großen Stil eroberten, gelangten auch deren Bäder und Körperkultur zu uns. Genau lässt sich nicht sagen, wie die damaligen Trends untenrum aussahen. Anhand einer Reliefdarstellung einer Frau, aus dem 12. Jahrhundert die ihre Schamhaare mit einer Schere kürzt, kann man aber mit Sicherheit sagen, dass die Praxis der Schamhaarentfernung bekannt war.

Holzschnitt schamhaartrends peter flötner

Frau bei Intimrasur, Skulptur im Castello Sforzesco, 12. Jahrhundert

Elisabeth I war bekannt dafür, dass in ihrer königlichen Unterhose alles natürlich blieb, aber in ihrem Gesicht die Augenbrauen wegrasiert worden waren. Nicht ihre beste Entscheidung, aber wir akzeptieren das.

elisabeth 1 schamhaartrends augenbrauen

Ab dem 15. Jahrhundert hatte die Schamhaarentfernung einen traurigeren Grund. Man glaubte damals, man erkennt eine Hexe an bestimmten Zeichen, die der Teufel auf dem Körper zurückgelassen hat. Zufälligerweise befanden sich die Zeichen (Leberflecke usw.) meist an den Brüsten oder an den Geschlechtsorganen. Sicherheitshalber wurden der Frau sämtliche Körperhaare entfernt und sie wurde dem Gericht (welches sich nur aus Männern zusammensetzte) nackt vorgeführt. Jetzt zählt doch bitte eins und eins zusammen!

Ab dem 20. Jahrhundert

1915 wurde der erste Nassrasierer für Frauen von Gillette produziert. Er „hörte“ auf den Namen „Mylady Decollete“. In den goldenen 20ern wurde die Intimrasur wieder beliebter.

Milady-Decollete-Gillette-schamhaartrends rasierer

Dieser Trend hielt an, bis die Nazis an die Macht kamen. Die „deutsche Frau“ musste einem gewissen Ideal entsprechen und dazu gehörte auch eine buschige Behaarung im Schlüpfer.

Das Entfernen der Schambehaarung war in den folgenden Jahrzehnten eher uninteressant für die Frauen. In den 70ern und 80ern war volle und üppige Körperbehaarung dank der Hippie-Bewegung ein Must-have.

miss_may_playboy_schamhaartrends_70s hippie

Erst in den 90ern dank Pornos und Sarah Jessica Parker wurde Enthaarung wieder ein Thema.

1994 wurde Brazilian Waxing in den USA eingeführt.

2000 lässt sich Carrie in „Sex and the City“ ein Waxing verpassen. Dieses Waxing ist Dauerthema in dieser Folge und wurde auch von den Medien als Thema aufgenommen.

carrie waxing schamhaartrends sex and the city

09/2001 können wir erstmals im Playboy Fotos eines vollständig haarlosen Intimbereich bestaunen. Dieser gehört Dalene Kurtis.

Dalene Kurtis schamhaartrends playboy

Je knapper die Badekleidung wurde, umso weniger Haar sah man auch bei der Normalbevölkerung im Intimbereich. Zusätzlich sorgten unter anderem die komplett haarlosen Pornos dafür, dass sich 2010 laut einer Befragung der größte Teil der deutschen Jugendlichen die Schamhaare entfernt.

schamhaartrends vajazzling schmuck vagina

Heute

Manche sind haarig. Manche nicht. Viele finden es noch eklig. Einige finden es feministisch. Ein paar sind einfach zu faul zum Entfernen.

Oh happy feminine day👀 #yooo #yeah #pubichair #bluefetish #underwater

Ein von @crayxz gepostetes Foto am

Meine Umfrage bei #Facebook,… Kommen #Schamhaare wieder in Mode?

Ein von CherieNoir 👠🎬💄🌟 (@cherienoir_fetishdiva) gepostetes Foto am

Wir sagen: Macht, was IHR wollt! Keiner hat das Recht euch vorzuschreiben, was ihr mit euren Schamhaaren macht. Oder nicht macht. Hört auf, irgendwelche Ideologien dahinter zu sehen, sondern fühlt euch wohl damit.

 

 

 

 

 

 

Originally posted 2016-03-08 18:20:15.