Willkommen zur SLEAZE Presseschau Teil 12. Wir berichten hier in unregelmäßigen Abständen über berichtenswerte Dinge. Was berichtenswert ist, entscheiden wir. Und unregelmäßig bedeutet, wenn die Weinschorle leer ist, haben wir Zeit zum Schreiben. Herzlich willkommen in der Welt der SLEAZELs.

(Den passenden Twitteraccount zum Titelbild gibt es hier: Schokominza)

Die SLEAZE Presseschau Teil 12

„Drum prüfe, wer sich ewig bindet…

sleaze presseschau teil 12 ballons tür

… ob sich das Herz zum Herzen findet.
Die Bundeswehr hat sich das Zitat von Friedrich Schiller zu Herzen genommen und prüft ab 2017 (Juli) seine Bewerber und Bewerberinnen, bevor diese eingestellt werden. Ja, richtig gelesen. BEVOR! Der Umkehrschluss aus dieser Änderung des Soldatengesetzes lautet demnach: Die Boyz und Girlz wurden bis jetzt erst eingestellt und dann wurde geschaut, ob sie kriminell oder extremistisch oder Terroristen sind. Fühlt ihr euch auch so sicher, wie wir gerade?

„Bei Wahlen geht’s um Mehrheiten, nicht um Wahrheiten.“

Überall stehen Wahlen an (und wenn es nur die Wahl ist, was ihr zum Abendessen verschlingt). Das neue Video von DJ Shadow feat. Run The Jewels wird euch rammen wie ein Rotkehlchen. Einfach schauen und mit dem Kopf nicken. Wahlweise im Takt. Viel Spaß

 

„Ein Rausch ist zu ertragen, die Trunksucht aber nicht.“

sleaze presseschau teil 12 salem party

Ein sehr spannender Artikel über Drogensucht und ob diese nun wirklich eine Krankheit ist. Es geht gar nicht darum, die Betroffenen abzuwerten. Drogensucht wird als ein erlerntes Muster  von Denken und Handeln gesehen und was erlernt ist, kann dementsprechend auch wieder abtrainiert werden. Dem Süchtigen wird ein Stück „Selbstverwaltung“ zurückgegeben, die durch das große Urteil „Du bist krank“ genommen wurde.

„Der Umgang mit Büchern führt zum Wahnsinn.“

sleaze presseschau teil 12 trump politiker

Wenn Donald Trump wirklich die Wahl gewinnt, dann hätten wir viel zu lachen, falls wir überleben. Denn der Herr Trump ist schon ein richtiger Racker. Diesmal hat er sich mit Wahlkampfspenden (ca. 55.000 Dollar) sein eigenes Buch „Crippled America: How to make America great again“ gekauft. Davon ungefähr 5000 Exemplare. Doppelt praktisch, denn die Buchverkäufe steigen und die Erlöse wandern in das Herrenporte­mon­naie vom Donald. Man kann ihm fast nicht böse sein, oder?

 

Originally posted 2016-08-31 21:20:02.