Willkommen zur SLEAZE Presseschau Teil 13. Wir berichten hier in unregelmäßigen Abständen über berichtenswerte Dinge. Was berichtenswert ist, entscheiden wir. Und unregelmäßig bedeutet, wenn die Weinschorle leer ist, haben wir Zeit zum Schreiben. Herzlich willkommen in der Welt der SLEAZELs.

Die SLEAZE Presseschau Teil 13

Taliban stuft Donald Trump als „nicht seriös“ ein

Auch die Taliban hat die Vorgänge im US-Wahlkampf genau im Blick und schaute sich die Fernsehdebatten an. Kurz darauf ließen sie durch ihren Pressesprecher verlauten, dass sie enttäuscht seien, dass zu keinem Zeitpunkt während der Debatte über Afghanistan gesprochen wurde. Darüber hinaus halten sie Donald Trump für unseriös und jemanden, der „immer das sagt, was ihm gerade so in den Sinn kommt“.

eminem gif

Reichsbürger in den eigenen Reihen. Die Polizei sortiert aus.

Den deutschen Staat nicht anzuerkennen und seine Gesetze und Institutionen abzulehnen und gleichzeitig für ihn arbeiten geht nicht? Das sagt ihr. Doch da der gemeine Reichsbürger davon überzeugt ist, dass es sich nicht um ein souveränes Land, sondern um die „Bundesrepublik in Deutschland Treuhandfond-Gesellschaft“ handelt, geht das sehr wohl. Wenn dieses Land sowieso nur eine Firma ist, arbeitet er ganz einfach für die BRD GmbH, so wie andere für Siemens oder den lokalen Bäcker. Den PERSONAL-Ausweis hat man ja nicht umsonst.

facepalm

Twitter ist nicht (immer) die Zukunft.

Eine Journalistin steckte im Aufzug fest und statt den extra dafür vorgesehenen Notruf Knopf im Aufzug zu drücken entschied sie sich für die medienwirksamere Variante und setzte einen Tweet ab. Zum Glück reagierten Mitarbeiter der Betreibergesellschaft zeitnah und befreiten sie, denn die Antwort auf Twitter erfolgte sieben Monate später.

dylan

Das politische Äquivalent zum BER Flughafen: Die PKW-Maut.

Sie wurde nicht nur im Inland, sondern auch seitens der EU mehrfach als unsinnig, wirkungslos und vor allem rechtswidrig eingestuft. Dennoch (oder vielleicht gerade deswegen, wer weiß das schon?) bestehen Herr Dobrint und auch der Herr Seehofer so vehement darauf. Es hat sich nichts getan, wir wollten nur noch einmal daran erinnern, dass das Thema trotzdem noch nicht vom Tisch ist.
Wie der BER, oder die Krim-Krise, oder Joseph Kony und so vieles mehr …

cat

Originally posted 2016-11-08 18:12:38.