Wir wären nicht wir, wären wir ihr oder jemand anderes. Sind wir aber nicht. Wir sind wir. Bei uns werden nicht nur Großbuchstaben großgeschrieben, sondern selbstverständlich auch Service. Dazu gehört natürlich auch, euch ernst- oder wenigstens wahrzunehmen. Euch und Eure Sorgen, eure Nöte und Ängste, die ihr bei uns anhäuft oder abladet. Manchmal lachen wir, manchmal weinen wir: Manchmal wegen euch.

Profitiert von der Schreibfreude oder auch Schreibwut anderer – davon, dass ihr Rotwein und Fruchtspießchen nicht aus der Hand legen müsst, sondern ganz bequem Antworten auf jene Fragen findet, die vielleicht auch euch umtreiben. Abwechselnd schicken sich ein Antwortgenerator und die Chefredaktion höchstselbst an, willkürlich ausgewählte Briefe zu beantworten. Radikal charmant und anheimelnd resolut gibt sie Rat in allen Lebenslagen – der Ansatz ist ein ganzheitlicher.

Briefe an die Redaktion

1. Organisatorisches:

Tag,

von Anfang an verfolge ich SLEAZE mit großem Desinteresse. Mit mir untypischem Enthusiasmus möchte ich das Abonnement für ihr kostenloses noch nicht mal DIN-A5-Online-Format umgehend kündigen und mir sämtliche Nullbeiträge rückerstatten lassen: Ihre wie auch meine. Ist das zu viel verlangt?

Es fragt und wundert sich, Rudi Mentär

Lieber Rudi,

bitte nimm einfach wieder regelmäßig deine Medikation.

Dein medizinisch besorgtes SLEAZE

Briefe an die Redaktion keks

Hallo Redaktion,

Kann man euch mieten und wenn ja, warum?

Hallo Schreiberling,

ja man kann uns mieten. Und warum? Weil wir Geld mögen. Wir fragen uns aber, warum wollt ihr uns mieten? Und wofür? Als stilvolle Hochzeitsdeko (Tischhusse, Wimpelkette usw.) sind wir wenig geeignet, würden aber unser Bestes geben. Ansonsten sind unsere Bettskills auch nicht wirklich bühnenreif.

Wir können aber innerhalb von Sekunden schlechte Laune verbreiten und das Buffet leerfressen. Unsere Preise erfahrt ihr auf Anfrage.

Finanzielle Grüße, dein armes SLEAZE

Briefe an die Redaktion mieten dekoration

2. Eine in ihrer Einfachheit überraschende Frage erreichte uns neulich von einer, die es wissen will:

Entschuldigung, sind Sie behindert? Ob Sie behindert sind, hab ich gefragt!

Ich hätt da jetzt auch gern eine Antwort drauf.

Guten Tag,

Wir sollten erst einmal klären, was Behinderung ist. Eine von uns benötigt Windeln nach Milchkonsum. Ein anderer (ja, wir meinen Fred) setzt Kommas so wahllos, dass wir akute Blindheit vermuten. Eine stolpert sogar im Sitzen. Der Rest leidet oft unter Amnesie (Wie? Seit wann machen wir das denn SO?)

Letztes Jahr haben wir auch oft den Verkehr behindert (Verkehr und VERKEHR) und bestimmt auch irgendwie die Justiz.

Unsere klare Antwort auf diese behinderte Frage: Kann schon sein.

Verhinderte Grüße, dein benachteiligtes SLEAZE

Briefe an die Redaktion behindert katze

3. In unserem Militär-Postfach explodierte neulich folgende Anfrage:

Kamerad,

als ich „Panzerwagen“ in der SLEAZE-Selbstbeschreibung las, war ich frohen Mutes, hier unter meinesgleichen zu sein: unter klugen Männern mit klugen Männerinteressen. Mit von Ekel dominierter Überraschung musste ich jedoch feststellen, dass SLEAZE hauptsächlich mit Frauen (fehl)besetzt ist. Vermutend, dass Sie, Kamerad SLEAZE, um diesen Missstand wissen, sei folgende Frage erlaubt : WARUM? Was stimmt nicht mit Ihnen, Kamerad?

maskulinistisch enttäuscht: DER Detlef (13 Jahre, Obermumpf)

Lieber Kamerad,

was soll man tun? Frauen sind echt überall und man wird sie auch schlecht los. Wie Katzenhaare. Falls dir hier zuviele Frauen sind, können wir dir eine Seite empfehlen, die unseren Content repostet (wir sagen ja klauen dazu), aber auf krass männliche Weise.

Prämenstruelle Grüße, dein feministisches SLEAZE

Briefe an die Redaktion lebend des briansBriefe an die Redaktion lebend des brians loretta

4. Vermittlungshilfe:

Guten Tag,

zugegeben, meine Bitte ist etwas heikel. Aber das ist SLEAZE ja auch. Allerdings erreichen Sie damit mehr Frauen als ich. Obwohl ich recht gut ausgestattet bin. Also technisch. Ich verfüge über mehrere Rechner und Internette und über noch mehr Accounts. Trotz Omnipräsenz in allen erdenklichen Vermittlungsportalen und hoher Reaktionsfreudigkeit meinerseits, gelang es mir bisher nicht, IRGENDEINE Frau für eines meiner diversen Profile zu interessieren. Nun überlege ich, es mit der Wahrheit zu halten und mich so zu beschreiben, wie ich bin.

Wie sollte ich sein, damit es auch ganz sicher mit irgendeiner Frau klappt? Über den ein oder anderen Wesensvorschlag dankt:

Kampfschmuser Rüdi

Lieber Rudi, das ist eigentlich ganz einfach. Sei nicht eklig. Oder, um es dir einfacher zu machen, sei nicht ekliger als der Rest.

Gern geschehen

Dein (wir sind trotzdem nicht interessiert) desinteressiertes SLEAZE

Briefe an die Redaktion flirt eklig

Originally posted 2016-03-17 18:06:05.