Rike hat früher bei uns Briefe an Wagner geschrieben und kann auch lesen. Wie wir alle bei SLEAZE! Und jetzt das:

panikherz cover Benjamin von Stuckrad-Barre

Anscheinend ist das Mitteilungsbedürfnis von Benjamin von Stuckrad-Barre ansteckend. Ich habe Panikherz gelesen und jetzt:

1. Ich habe das erste Mal richtig verstanden, wie frustrierend und lang so ein Leben sein kann, wenn man einmal die Suchtgrenze überschritten hat und wirklich nie nie nie wieder beim lustigen Partydurchdrehen mitmachen kann.
2. Udo Lindenberg ist in ein größeres Zimmer in meinem Herzen gezogen, allerdings war ich trotzdem in keiner Sekunde versucht, seine Musik zu hören, sehr wohl aber Pet Sounds von den Beach Boys.
3. Die Konzertbeschreibungen von Brian Wilson (alt ist scheisse) und Blur (alt ist scheissegal) beschreiben alles, was es zum Thema „Mit Musik altern“ zu sagen gibt.
4. Bret Easton Ellis ist ein Psycho, Thomas Gottschalk anscheinend ein netter Kerl und Helmut Dietl schnall ich immer noch nicht.
5. Ich staune sehr darüber, dass ein so hektischer Zappelmensch so gut beobachten und beschreiben kann.
6. Ich wünsche Benjamin von Stuckrad-Barre, dass es ihm gut geht, möchte aber trotzdem nicht mit ihm befreundet sein.

panikherz mic drop parcs
Falls ihr mehr von Rike lesen wollt, findet ihr hier ihre Einkaufszettel, Texte und epischen Gedichte.