Heute startet die 64. Berlinale. Für alle, die nicht wissen, was das ist: Die Berliner Filmfestspiele mit rotem Teppich, jeder Menge überteuertem Schampus und unglaublich wichtigen Leuten aus der Filmszene.

Heute startet aber nicht nur die Berlinale, sondern auch die „Ich-hab-schon-nach-dem-dritten-Mal-aufgehört-zu-zählen“- Staffel von Germany’s Next Topmodel. Wie immer mit dabei: Die quiekende Modelmama Heidi und ihr Jury-Zwerge, hysterische kreischende „Ich-will-das-unbedingt“-Teenies und eine geballte Ladung Fremdschämen und Fleischbeschau.

Zwei hochkulturelle Ereignisse also, die es einem wirklich schwer machen, sich für das eine oder das andere zu entscheiden. Aus diesem Grund und als kleine Entscheidungshilfe für das heutige Abendprogramm, haben wir für euch die Pros und Contras herausgearbeitet:

 

Whaaaaaaat spielts?

Berlinale: Wes Andersons (ja das war der, der auch „The Royal Tennenbaums“ gedreht hat) neuer Streifen „The Grand Budapest Hotel“

 

Germany’y Next Topmodel: Zurück in alter Frische – Germany’s Next Topmodel

 

Muss ich mich bewegen, um es zu sehen?

B: Jup und zwar – je nach Wohnort – zumindest vor die Tür und in den Berlinale Palast.

GNTM: Kaum und nur vom eigenen Aufenthaltsort und des Standorts des Fernsehers abhängig.

Muss ich mich hübsch machen alias muss ich überhaupt was anziehen?

B: Wenn du nicht als Flitzer in die Geschichte der Berlinale eingehen und aufgetakelte B-Promis erschrecken willst, dann wäre das wohl besser.

GNTM: Es lebe die Nakedei, Jogginghose oder der Lieblingseinteiler. Ihr seid zu Hause, also tut (und tragt), was ihr nicht lassen könnt!

Brauch ich Kohle?

B: Wenn ihr nicht schwarz fahren, währenddessen nicht verdursten wollt und keine guten Connections zum Kinopersonal habt, dann ja. Und zwar mindestens 18 Euro.

GNTM: Pff, wer zahlt denn heute schon Rundfunkgebühren?! In der Stromrechnung fällt das kaum ins Gewicht.

Inhalt?

B: Ein Hotel, ein Mord, gute Musik und ein Klacks Wes Anderson Ästhetik – und fertig ist das Meisterwerk!

The Grand Budapest Hotel by Wes Anderson

The Grand Budapest Hotel by Wes Anderson

GNTM: Ähm … muss ich dazu überhaupt was sagen?

Germany's Next Topmodel 2014

Germany’s Next Topmodel 2014

Spaßfaktor?

B: Hoch, sofern man Fan von Filmen mit Anspruch ist!

GNTM: Meterhoch, wenn man auf Niveaulosigkeit, Fremdschämen und Dummheit mit Brüsten steht.

Erforderlicher Aufmerksamkeitsgrad?

B: Mhm, wenn ihr gerade von der Arbeit, vom 10km Lauf oder vom Heavy-Shopping kommt, dann spart euch das Geld!

GNTM: Null … Schnell was kochen, aufs Klo oder den Nachbarn anschreien. Alles kein Problem, denn Heidi und ihre Mädels schauen schon, dass alle gedanklich mitkommen.

 

Fazit: Es gibt kein Fazit! Egal was ihr heute Abend macht, macht es mit so wenig Stil und Anstand, wie möglich! 

Originally posted 2014-02-06 19:40:25.