Die Nahrungszufuhr ist ein notwendiges Grundbedürfnis von uns Menschen, das täglich gestillt werden will. Und das gilt natürlich nicht nur für uns Menschen, sondern auch für alle anderen Lebewesen dieser wunderbaren Welt. Wie appetitlich das gute Happi dabei aussieht, hängt meist von der Kultur, den Kochkünsten oder in Science Fiction Filmen vom Regisseur ab.  Wir präsentieren euch:

Ein echtes Festmahl – Essen aus Science Fiction Filmen

1. eXistenZ (1999)

Wenn einer weiß, wie das mit ekligem Essen in Filmen geht, dann Regisseur David Cronenberg. Als Erklärung, warum die Protagonisten dieses Zeug essen sollen, wird im Film nur kurz erläutert: „Mutant reptiles and amphibians provide new and previously unimagined taste sensations!“.

Essen aus Science Fiction Filmen

2. Snowpiercer (2013)

In Snowpiercer ist Eiszeit. Klar, dass es da keine Burger oder veganen Käsekuchen gibt. Hier gibt es rationierte Essensblöcke, die aus verarbeiteten Kakerlaken hergestellt wurden. Leckeeeerrrr!

Dq9ttjN

3. Oldboy (2003)

Es lebt, es ist glibbrig, verdammt nochmal: ES IST EIN OKTOPUS. Und hier wird er gegessen.

4. The Fly (1986)

Schon wieder Cronenberg, der Schlingel. In The Fly begleitet er einen Mann bei seiner Transformation zu einer Fliege. Mit ekliger Verdauung inklusive.

Essen aus Science Fiction Filmen

 

 

 

 

 

 

 

5. Nightwatch (2004)

In diesem wertvollen Film wird Vodka nicht mit Soda, sondern mit Blut gemixt. Na dann: Prost.

6. Star Trek „A Matter of Honor“ (1989)

Ach ja, so schön und lecker das Klingonen-Happi Happi.

7. Oculus (2013)

Tja, nichts ist in diesem Film, wie es scheint. Nichtmal ein simpler Apfel. Ouch!

kuUfr2i

8. Dead Alive (1992)

Dinner is ready! Heute gibt es Hirn mit Suppe oder so!

https://www.youtube.com/watch?v=S6HVFfvuZvM

9. The Dark Crystal (1982)

Was für ein Festmahl. Bei The Dark Crystal von Regisseur Jim Henson gibt es was zu beißen.

Originally posted 2015-10-28 13:29:07.