Den Bikini bzw. Zweiteiler gibt es schon seit der Antike. Bevor ihr jetzt aber verschreckt wegklickt, keine Sorge, es folgt kein geschichtlicher Diskurs. Heute ist Bikini Day. Fertig! Und zwar weil am 5. Juli 1946 der Bikini das erste Mal in Paris der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Dies musste auch die Nackttänzerin Micheline Bernardini übernehmen, da zur damaligen Zeit kein Model bereit war, dieses sehr knappe Kleidungsstück zu tragen.

Glücklicherweise haben sich die Gewohnheiten geändert und wir können nun tragen, was uns gefällt. Und genau das wollen wir mit diesem Artikel erreichen. Tragt was euch gefällt und was ihr wollt. Wenn ihr einen Körper habt, dann habt ihr auch einen Bikinikörper. Wir hätten nur einen einzigen Tipp für euch. Tragt die Bikinis in der Größe, die ihr habt und nicht in der Größe, die ihr gern hättet.

Wir präsentieren zum Bikini Day:

14 Bikinis für jeden Körper

Pretty Attitude

bikini day Pretty Attitude flamingoPretty Attitude hat wahrscheinlich jedes Muster, welches man sich als Bikiniträgerin (oder Träger, was wissen wir denn) wünscht. Diese drei Schmuckstücke haben wir mit unglaublicher Technik und Supersachverstand zu diesem Wackelbild zusammengefügt. Flamingo, Kaktus und Muffin. Wartet nicht zu lange, sonst ist alles ausverkauft und ihr sitzt zum Schluss mit dem Kackahaufenbikini da.

 Margarita Mermaid

bikini day mermaid serafina

Wenn Meerjungfrauen Bikinis tragen würden, dann eventuell solche.  Die Größen gehen bis XL, ich vermute aber, dass Mädels ab einer großen D hier Probleme haben werden. Wer gern eine curvy Meerjungfrau wäre, misst sich am besten aus und fragt dann nach. Daran soll es nun wirklich nicht scheitern.

Oh my Love

bikini day trägerlos asos palmenmuster

Dieser  Bikini ist für fast jeden Figurtyp geeignet. Nur Mädels mit großen Brüsten werden Probleme mit der Stützkraft haben. Wenn ihr beim Rennen also nicht eure Oberweite festhalten wollt, schaut euch lieber noch etwas um.

Salou Pom Pom Bandeau Bikini

BIKINI_DAY_BOMMELN BOOHOOBommeln müssen dieses Jahr wohl sein. Ich habe einen sehr großen als Schlüsselanhänger. Hier als neckisches Gezuppel am Bikini. Wem es gefällt, wunderbar. Wer später dann doch keine Freude mehr am bunten Gebammsel hat, schenkt das Ding seiner Katze (als Spielzeug, ihr Schlingel!). Ihr habt doch wohl eine Katze oder? ODER?

Laut mehreren Moderatgebern soll dieses Bikinoberteil die Oberweite größer wirken lassen, ohne dass ihr eure Brüste bis zu den Ohren schnallen müsst. Da sind ein paar Fransen wirklich eine gute Alternative. Der Aztekenlook rundet den Spaß ab.  Hiermit habt ihr die SLEAZE Erlaubnis zum Kauf. Gern geschehen.

Plus Size Floral Bikini

bikini day forever21 curve

Für curvy Frauen Bademode zu finden, ist nicht ganz einfach. Es gibt sie natürlich schon in fast jedem Shop…aber sie sieht selten gut aus und noch seltener schmeichelt sie der Trägerin. ABER natürlich entdeckt man auch Ausnahmen. Wenn man dann weiss, wonach man sucht, wird alles viel leichter. Zum Beispiel hier. Schöne Farben, schöner Schnitt. Das Model sieht nicht wie ihre eigene Oma aus. Vielen Dank!

Alles richtig gemacht. Schnitt, Farbe, Muster. Am Ende des Strandtages einfach eine Jeans drüber und man ist fertig angezogen. Jedenfalls in einer perfekten Welt.

Blue Life Malibu Crush Racerback Bikini Top

cut outs bikini day schwarz tobiBei diesem Bikini könnte man meinen, der steht nur sehr schlanken Frauen (und Männer, was wissen wir schon), aber ich habe tatsächlich schon viele curvy Mädels mit Cutouts gesehen, die darin eine sehr gute Figur gemacht haben. Deshalb, probiert es einfach aus und lasst euch nicht sofort einschüchtern.

Pizza Bikini

bikini day pizza pyknic

Ich denke, wir sind hier alle einer Meinung. Dieser Pizza-Bikini steht jedem. Frau, Mann, Kind, Hund, Katze, Baum, Pizza… Wer sieht schon in Pizza schlecht aus? RICHTIG!!! Niemand.

Ashley Graham ist ein sehr bekanntes Plus Size Model und hat aktuell eine Bademodenkollektion herausgebracht. Ich bin mir nicht sicher, wie ich diese Kollektion finde. Aber die Frau finde ich sehr schön. Also kommt damit einfach klar 🙂

Manche mögen nicht gerne viel von sich zeigen. Und bevor sie etwas von sich zeigen, bleiben sie lieber zuhause. Doch das muss nicht sein. Es gibt Tankinis, die sind wie Blousons geschnitten. Dort bleibt versteckt, was ihr vielleicht verstecken wollt (zuviele Kilos, euer schlechtes Zeugnis, einen misslungenen Hackbraten). Ihr solltet nicht auf einen Tag am Strand verzichten, nur weil euch die Badekleidung zu eng ist. Es gibt immer Alternativen.

BONNY SKY CROCHET

bikini_day_julia_diehl hellblau

Die Häkelbikinis sind zurück. Wer schon mal einen nassen Topflappen gesehen hat, weiss, wie sich das anfühlt. Deshalb vermute ich, diese Dinger sind nur zum Sonnen da. Und dafür sehen sie wirklich wunderschön aus.

Bandeau mit Bügel peach dots

bikini_day_polka_dot_ skiny

Ein bisschen 50er Flair mit Polka Dots und Rüschen. Dieser Bikini weckt die Assoziationen von Nizza und cremigen Cocktails in mir. Andererseits würde ich mich auch an die Ostsee setzen und eine Weinschorle trinken. In diesem Bikini macht man bestimmt immer eine gute Figur. Sogar unser Stefan.

Hier haben wir wieder ein positives Beispiel für curvy Bademode. Es gibt kein Naturgesetz, das besagt, das kurvige Frauen nur in hässlichen Farben und schrecklichen Mustern gekleidet werden dürfen. Wir hoffen einfach mal, das spricht sich noch weiter herum als bis zu Mango.

Und zum Schluss etwas für Kosmetik- und Inhaltsstoffenerds:

Eincremen nicht vergessen. Ich hätte da einen ganz persönlichen Tipp für euch: Wenn ihr empfindlichere Haut habt, werft doch mal einen Blick auf die letiAT4 Defense. Das ist eine Creme für sehr empfindliche Haut mit einem sehr hohen UVA (für die Hautalterung zuständig) und UVB (für den Sonnenbrand verantwortlich) Filter.  letiat4-Defense bikini day creme

Ich habe diese jetzt mehrere Tage lang gestestet (und ich bin sehr pingelig) und kann sie euch ruhigen Gewissens empfehlen. Sie weißelt nicht  (ihr seht also nicht wie ein Gespenst aus) und krümelt auch nicht. Zusätzlich fühlt sich die Haut super gepflegt an. Ich weiss, die Sätze klingen wie ein Werbetext, aber es ist tatsächlich nur ehrliche Begeisterung :).

Die letiAT4 Defense hat einen 50+ Sonnenschutz, enthält keinerlei Alkohol oder Duftstoffe und wird ab sofort meine geliebte Resist Anti-Aging Youth-Extending Fluid LSF 50 von Paulas Choice ablösen. In den USA hat die FDA leider die modernsten Sonnenschutzfilter noch nicht zugelassen.

Wem das zuviel Aufregung um nichts ist, kann sich auch bei der Stiftung Warentest mal umschauen. Denn alles ist besser, als sich nicht einzucremen.

 

Originally posted 2016-07-05 11:26:03.