Nicht selten leiden PoopNachrichten wegen unpassend gewählter Emoticons oder Emojis am Inhalt und lösen bei Empfängern unbeabsichtigte Reaktionen aus. Allerdings gibt es auch Stimmungsbildchen, die ob ihrer Eindeutigkeit ganz bedenkenlos in Texte gepackt werden oder gar selbige ersetzen können.

Wie das Poop-Emoji: ein kleiner, geruchsneutraler Kothaufen mit Wackelaugen. Damit ist eigentlich alles ausgedrückt [Zeit für blöde Witze hier]. Nur noch unterschreiben und ab dafür.

Mit Scheisse Geld verdienen

Wie im wahren Leben Scheisse sein und Scheisse aussehen aber oft zweierlei Dinge sind, gilt dies auch für die Welt der Emoji. Riecht verdächtig nach irgendwas mit Mode(r) – und siehe da: Poop-Lunte gerochen hat BetaBrand und das passende Poo-Emoji-Kleid entworfen. 100 nicht stinkende US-Dollar kostet das Bests(m)eller-Stöffchen. Und eins ist mal sicher: Selten dürfte beschissen gekleidet sein sich schöner angefühlt oder besser ausgesehen haben.

Was unter anderem daran liegt, dass das Kleid nicht plakativ mit nur einem Emoji-Fladen versehen ist. Stattdessen wurde sich einer Poo-Emoji-Vielzahl bedient, was den Print in seiner Gesamtheit sehr dezent erscheinen lässt. So dezent, dass er auf die Entfernung kaum von einem geschmackvollen Muster zu unterscheiden ist. Um in den vollen (po)optischen Genuss zu kommen, bedarf es also genaueren Hinsehens.

Wer es nicht so mit Pixelkot- Kleidern hat, dem seien die anderen Poo-Emoji-Produkte des Labels wärmstens empfohlen.

Poop Skriptum: Die passenden Sneakers haben sogar Wackelaugen. Wuey – Wackelaugen! Alle sollten Wackelaugen haben. Auch Wackelaugen selbst!

Poo-Emoji-Kleid

Poo-Emoji-Kleid

Poo-Emoji-Kleid

Poo-Emoji-Kleid, Poo-Emoji-Shoes

Originally posted 2015-07-08 18:04:53.