Als Zahntechniker weiß Morgan Loebel alias Morgans Mutations, wie man mit Zähnen umzugehen hat und dabei eine ruhige Hand bewahrt. Nach über 20 Jahren im Dentalgame und einer weit zurückreichenden Hingabe zu Mutationen, Kreaturen, Monstern und dem Horrorgenre entschied er sich daher, die Zahntechnik an den Nagel zu hängen und sich fortan nur mehr mit Mutanten zu beschäftigen.

Heraus kam eine Riege gruseliger Accessoires von der Statement Kette über verzahnte Buchdeckel bis hin zur dreidimensionalen Smartphone-Hülle, die allesamt individuell hergestellt und auf Wunsch horrifiziert werden können.

Dabei entstehen die makaberen Kreationen nicht etwa aus auseinandergenommenen Zombies oder geschändeten Grabinhalten (man weiß ja nie!) – Loebel schwört auf Polymer Clay, eine Modelliermasse aus PVC, die mit Weichmachern und Farbe zu Knete vermischt wird. Er sei eigentlich schon immer an ungewöhnlicher Kunst interessiert gewesen, schreibt der Künstler dazu auf seiner Website. Erst seit er 2012 Polymer Clay für sich entdeckte, hat sich sein künstlerisches Erkennungsmerkmal so eindeutig manifestiert.

Ungewöhnliche Geschenkidee? Auffällige It-Pieces für die Fashion Week? Wir wissen es doch auch nicht. Die realistisch aussehenden, irrealen Mutanten können auf Etsy erworben oder über direkte Anfrage bei Morgans Mutations geordert werden.

Morgans Mutationen: Statement Ketten mal anders

Loebel Schmuck Zähne gruselig

Foto: Morgan Loebel

Loebel Schmuck Organe gruselig

Foto: Morgan Loebel

Loebel Schmuck Organe gruselig

Foto: Morgan Loebel

Loebel Horrorschmuck gruselig

Foto: Morgan Loebel

Originally posted 2016-07-08 13:24:44.