Der Titel des Ganzen ist eindeutig. Jeder, der nicht gerade vom Mond zurückgekehrt ist, weiß, dass Trends nerven und vor allen Dingen kurzlebig sind. Das schöne daran ist aber, dass sie ständig von anderen Verirrungen der Modeschaffenden abgelöst werden. Hier fünf eingestaubte Trends und fünf bessere Lösungen für 2014:

 

Trend 1: Air Max/ Nike Free

Egal wo, egal wer. Air Max waren in den letzten 12 Monaten nicht nur in aller Munde, sondern auch an aller Füße. Entweder man liebt sie oder man hasst sie. Selbiges gilt für die andere Variante des Nike Phänomens namens Nike Free.

freshnessmag.com

freshnessmag.com

 

runningshoessales.com

runningshoessales.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alternative: Slip-Ons

Die Treter gibt es in verschiedensten Farben, Prints und aus diversen Materialien und warten nur darauf die Kleiderschränke dieser Welt zu erobern.

kurtgeiger.com

kurtgeiger.com

pinterest.com

 

Trend 2: Ombré Hair /Dip Dye

Oben dunkel – unten anders war haartechnisch der Shit des letzten Jahres. Nicht nur bekannte Gesichter wie Jessie J taten dies ihren Haaren an, sondern Ombré Hair und Dip Dye waren auch bei Lischen Müller in Musterstadt zu bewundern.

clozette.co

clozette.co

fashionfame.com

fashionfame.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alternative: Sleek Hair

Glattes, seidiges Haar löst das ausgelutschte Farbenbrimborium 2014 ab. Schlicht und schick. (Wer’s wirklich wissen will,verzichtet auch auf jegliche Stufen.)

straight-hair-marios-schwab-spring-summer-13-backstage-imaxtree

beautyrsvp.com

harpersbazaar.com

harpersbazaar.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Trend 3: Popo-Blitzer-Shorts

2013 war, wenn’s um Shorts geht, sicherlich nichts für prüde Gemüter. Überall nackte Popos auf den Straßen dank eines Herren namens Levi und seinen Anhängern.

tumblr_mzxawdthO01s63ml3o1_500

tumblr.com

Alternative: Latzhosen

Man mag es kaum glauben, aber die gute alte Latzhose erlebt ein Revival. Ist ja aber eigentlich kein Wunder, denn auch schon in den 9oern wussten Aushängeschilder der Coolness, wie zum Beispiel Will Smith, dass man mit einem derartigen Gelöt kaum was falsch machen kann.

how-to-wear-denim-overalls-refinery295416462097777_Denim_z1

Trend 4: Nieten

Die kleinen Halunken haben sich überall niedergelassen, wo sie nur konnten. Ob Jacken, Taschen, Hosentaschen, Mützen oder BHs, Nieten waren zeitweise nicht mehr wegzudenken. Aber auch dieses Phänomen hat die Lebensdauer einer Eintagsfliege und muss weichen.

tumblr_m8yrzgpIpB1ro4i1ao1_500

 

Alternative: weiße Hemden

Klingt im ersten Moment zwar ziemlich langweilig, aber das schlichte weiße Hemd (nicht zu verwechseln mit der schlichten weißen Bluse) will dieses Jahr ausgiebig getragen werden.

http://cecylia.com

http://cecylia.com

Trend 5: Beanies

Ob von Carhartt, American Apparel oder COMME des FUCKDOWN. Dass diese Beanies sich klammheimlich in unser aller Kleiderschränke eingenistet haben, und ihre Präsenz nicht mal auf eine sinnige Jahreszeit beschränkt haben, sondern auch gerne bei 25 Grad und Sonne ausgeführt wurden, ist wohl keinem verborgen geblieben. Ob wir die Schlingel auch so plötzlich wie sie da waren, wieder loswerden, ist eine andere Frage.

beane

Alternative: Hüte

Ob Fedora, Melone oder Panamahut. 2014 lautet das Motto sozusagen „Mehr Hüte braucht die Welt!“. Daher ab zum Hutladen eures Vertrauens und weg mit der ollen Mütze.

7i3pdo-l-610x610-hat-black-coachella-black-hat-tumblr-floppy-hat tumblr_lmuegaAZZ21qk4mixo1_500_large

 

Fazit: Don’t believe the hype.

Originally posted 2014-01-25 01:10:46.