DN-fucking-A #7!! und wir sind natürlich wieder voll mit dabei. Auch dieses Mal wird wieder mit Überraschungen und Geheimtipps aufgewartet. So hat DNA BLN wie immer eine ganze Tüte Überaschungen mit dabei, die den eigenen musikalischen Horizont erweitern.

Damit ihr aber nicht einfach irgendwohin rennt und überhaupt keine Ahnung habt, was euch da so erwartet, haben wir uns extra für euch die Zeit genommen und allen Künstlern, die beim DNA BLN #7 auftreten werden, eine Handvoll spannender Fragen über ihr Leben und ihre Musik gestellt. Gestern durftet ihr im ersten Teil Ab Syndrom und Lutz Rode kennenlernen. Heute stellen sich Alice in Videoland und Charlion vor.

DNA BLN #7 Künstler-Interviews Teil 2 mit: Alice in Videoland & Charlion

Alice in Videoland

Wo kommt ihr ursprünglich her?
Wir wuchsen alle in einem kleinen Vorort von Stokholm namens Pungpinan auf. Auf Englisch übersetzt bedeutet es „Hodenschmerzen“, was die Leute immer sehr amüsant finden.

Wie würdet ihr euren Sound beschreiben?
Unser Ziel ist es, die Kombination der rauen Elemente des Rock mit modernen elektronischen Klängen zu verbinden. Stellt euch die Foo Fighters beim Jammen mit Deadmau5 vor.

Wie seid ihr zur Musik gekommen?
Grundsätzlich machen wir das, weil es das Spaßigste ist, das man sich vorstellen kann. Wäre es nicht blöd von uns, sich etwas auszusuchen, das weniger Spaß macht, wenn wir ebenso die Möglichkeit haben, etwas zu machen, das uns gefällt?

Wolltet ihr schon immer Musik machen?
Wir haben eher aus „sozialen Gründen“ angefangen, gemeinsam Musik zu machen und nicht, weil wir Rockstars werden wollten. Am Anfang hatten wir einfach nur eine gute Zeit, aber allmählich hat sich daraus eine ernste Sache entwickelt. Uns fiel auf, dass den Leuten unsere Musik gefällt, weshalb wir den Schritt gewagt haben, es einfach weiter zu versuchen.

Wie lange macht ihr schon Musik?
Drei von uns bereits seit elf Jahren, seit wir 15 sind. Unser Sänger Karl kam vor etwa fünf Jahren dazu.

Habt ihr eigentlich etwas anderes gelernt/studiert?
Die Rythmus-Fraktion ist, mit ihren Universitätsabschlüssen, gleichzeitig der intelligente Teil der Band. Gitarrist und Sänger können als relativ dumm bezeichnet werden, was eine akkurate Beschreibung ist.

Was haben sich eure Eltern gewünscht, das ihr beruflich macht?
Unsere Eltern haben uns dahingehend viele Freiheiten gelassen und stark unterstützt. Aber keiner hatte besondere Vorstellungen oder Wünsche, dass wir einen bestimmten Beruf erlernen.

Welches war das erste Album, das ihr euch gekauft habt?
Erik: Eminem – Marshall Mathers LP
Love: Absolute Music Volume: 12
Karl: Michael Bolton – Greatest Hits 1985-1995
Anders: Blur – Blur

Habt ihr musikalische Vorbilder? Wenn ja, welche?
Da wir alle verschiedene Instrumente spielen, haben wir auch alle unterschiedliche musikalische Vorbilder. Zu einer Person schauen wir jedoch alle gemeinsam auf und das ist Dave Grohl. Seine Einstellung der Musik gegenüber spricht uns stark an. Dazu kommt, dass wir beim Konzert in Göteborg letztes Jahr dabei waren, als er sich auf der Bühne das Bein brach und die Show trotzdem zuende spielte. Was für ein Held!

Welchen aktuellen Künstler findet ihr am meisten überschätzt?
Wahrscheinlich all die House DJs, die trotz der unendlichen Möglichkeiten in immer gleichen Mustern feststecken und immernoch klingen, wie vor fünf Jahren.

Mit wem würdet ihr gerne mal einen Kaffee trinken?
Wir würden den Kaffe gerne durch ein Bier ersetzen und das dann mit Jürgen Klopp trinken. Er scheint eine sehr faszinierende Person zu sein.

 

Charlion

View this post on Instagram

Tirana. #charlion

A post shared by Charlion (@charlionmusic) on

 

Wo kommt ihr urpsrünglich her?
Wir kommen alle aus Malmö, Schweden.

Wie würdet ihr euren Sound beschreiben?
Das versuchen wir bereits unsere gesamte Karriere lang herauszufinden! Wir haben uns kürzlich auf Elektropunk geeinigt.

Wie seid ihr zur Musik gekommen?
Weil wir sie lieben und nicht ohne Musik leben können.

Wolltet ihr schon immer Musik machen?
Ja!

Wie lange macht ihr schon Musik?
Wir machen alle bereits seit unserer Kindheit Musik und spielen seit 2003 gemeinsam in der Band.

Habt ihr eigentlich etwas anderes gelernt/studiert?
Ich habe Kunst studiert, aber ich habe keine Ahnung, was die anderen gemacht haben.

Was haben sich deine Eltern gewünscht, dass du beruflich machst?
Eine Zeit lang haben sie noch versucht, mich in eine andere Richtung zu bewegen, dann aber festgestellt, dass ich davon nicht abzubringen bin. Sie haben mich immer unterstützt, da sie wissen, wie wichtig mir die Musik ist.

Welches war das erste Album, das du dir gekauft hast?
Es war irgendeine Platte mit Power Balladen.

Schon mal eine Platte gekauft, für die du dich heute schämst?
Oh Gott, ja! Ich habe mal ein DJ Bobo Album gekauft, aber fragt mich nicht, warum.

Hast du musikalische Vorbilder? Wenn ja, welche?
Patti Smith. Sie ist eine attraktive, starke und unfassbar talentierte Frau.

Welchen aktuellen Künstler findest du am meisten überschätzt?
Die Frage kann ich nicht beantworten, weil ich niemandem auf die Füße treten möchte. Ich weiß, wie schwierig es ist und was man opfern muss, um in dieser Branche überleben zu können, weshalb ich mir nicht anmaße, das Lebenswerk von irgendjemandem als „überschätzt“ zu betiteln.

Mit wem würdest du gerne mal einen Kaffee trinken?
Mit Patti Smith, Bruce Dickinson und Neil Young auf einmal.

Abschließend hier noch mal alle wichtigen Rahmeninfos für euch:

dna bln 7 programm sleaze magazin

 

Was: DNA BLN #7

Wann: 20.05.2016 | Einlass: 20:00 | Beginn: 21:00

Wo: Musik & Frieden

Wieviel kostet der Spaß: 10€ (Ermäßigt 5€)

LIVE:

21:00 AB Syndrom (BLN)  

21:30 Alice in Videoland (SE)

22:00 Ella Fence (AU)

22:30 Charlion (SE) 

23:00 Violet Skies (UK) 

23:30 The Wake Woods (BLN) 

00:00 Fiordmoss (BLN)

00:30 Lutz Rode (BLN)

Überraschung! Wir verlosen Tickets für DNA BLN # 7!

Wir müssen natürlich noch einmal anpreisen, dass wir euch selbstverständlich Tickets andrehen möchen – und zwar für umme!!

Was müsst ihr tun, um im warmen Regen der Gästelistegeschenke zu stehen?

Ihr müsst uns lediglich diesen Artikel liken und uns bis zum 19. Mai (18:00 Uhr) eine Mail mit den Betreff „DNA BLN#7“ an geschenke@sleazemag.com schicken und dann warten.

Den Gewinnern geben wir, ebenfalls am 19. Mai (nach 18:00 Uhr), Bescheid.