Gerade noch rechtzeitig hat es auch das SLEAZE Magazin endlich ins multimediöse Zeitalter geschafft und macht ihm seine ersten tapsigen Gehversuche in Sachen Videos. Nach einem langen, redaktionellen Kriegsrat haben wir uns dazu durchgerungen, diese Rubrik so wert- und sinnfrei, als wie nur möglich zu gestalten. Hier ist alles und nichts erlaubt. Innovation und so, u know?

DILETTANTENTUM wird groß geschrieben, grammatik und rhetorik dafür umso kleiner. Falsche Scham ist hier fehl am Platz. Genauso, wie euer Anspruch, ein gutes Interview zu sehen. Was wir euch bieten tun? Nun ja, ein paar Minuten Fremdschämerei und die schönsten Redaktionsmitglieder, die was es gibt auf dieser Welt. Wir nehmen uns kein Blatt vor den Mund. Und das ist auch gut so, sonst würde ja auch keiner immer reden. Sind ja alles so schüchterne Muschelmäuse da draußen (oder wir einfach so vorlaut?). Also, lasst euch infiszieren von unsrem unwiderstehlichen Charme und genießt ein paar Minuten Chaos in Perfektion.

Hier also Teil II der brandneuen, supermegatittenaffengeilen Rubrik. Hier kommt: „SLEAZE ihm seine Videos“.

Heute mit der legendären Untergrundinstitution Berlins, Christoph Bodenhammer, eher bekannt als Mach One.

Er hat endlich wieder einen hohen und vor allem regelmäßigen Output vorzuweisen. Nach langer Funkstille folgt ein Ding dem nächsten, und, obwohl er zwischenzeitlich auch noch Vater wurde, scheint das den Arbeitseifer nur noch zu beflügeln. Wir trafen ihn im Subculture Tattoo & Piercing Shop und haben nicht nur über die Kunst des Nadelns, das aktuelle Album und die letzte Tour geplaudert, SONDERN haben den Meister auch selbst Hand oder besser Nadel anlegen lassen.

Originally posted 2014-05-06 10:57:12.