The Hunna sind in ihrer Heimat schon eine ziemlich große Nummer. Hierzulande hat man zwar noch nicht allzu viel von den jungen Briten gehört, doch alle Zeichen stehen auf „next big thing“.

Da wir bei SLEAZE bekanntermaßen nicht nur Trends setzen, sondern auch entdecken, haben wir uns bei ihrem exklusiven Showcase im Berliner Musik & Frieden eingeladen, um das zu überprüfen. Wir wollten nicht nur die musikalischen Qualitäten unter die Lupe nehmen, sondern uns auch die Typen hinter der Musik etwas genauer anschauen.
Bereits viele Stunden vor Konzertbeginng lungerten einige Mädels mit „The Hunna“ Shirts vor der Location herum und warteten in der prallen Sonne auf den Einlass. Doch bis es soweit war, haben wir uns zusammen mit der Band in der Baumhausbar eingefunden, um eine Runde Twister zu spielen.

Die Sonne heizte den Raum richtig schön auf und die stickige Luft brachte alle Beteiligten direkt ins Schwitzen. Auch jene, die sich nicht auf dem Twisterfeld verrenkten. Die, die sich verrenkten wurden nach jeder Runde mit einer Frage konfrontiert, die sie in der jeweiligen Position beantworten mussten.
Um unserer Wortspielaffinität entsprechend Ausdruck zu verleihen, haben wir passend zum Thema auch noch einige tongueTWISTER unter die Fragen gemogelt. Zur leichteren Ausführung gab es vorher einen  Schnaps. Ob der geholfen hat und wer sich nicht mehr entknoten konnte, seht ihr im nachfolgenden Video.

SLEAZE ihm seine Videos: Pfeffi trinken und Twister spielen mit The Hunna

https://www.youtube.com/watch?v=49VFLbHpj1A