Wir sitzen schon seit letztem September auf heißen Kohlen und warten darauf, dass die Festivalsaison wieder beginnt. Es ist zwar auch jetzt noch ein Weilchen hin, bis zum Festivalspaß 2014, aber da die Sonne so schön scheint, haben wir euch ein kleines Info-Paket zusammengeschnürt.
Wir stellen euch ein paar der bereits bekanntgegebenen Headliner vor und geben dazu noch eine kleine Empfehlung ab, welchen Act oder gar Geheimtipp man sich darüber hinaus auch nicht entgehen lassen darf.

[Disclaimer: Nicht jeder Headliner jedes Festivals wird aufgeführt, da manche mehrfach vertreten wären – es handelt sich hierbei lediglich um einen kleinen Überblick, wer so alles diesen Sommer in Europa unterwegs sein wird. Die Empfehlungen/Geheimtipps sind manchmal gar nicht so geheim und unbekannt, qualifizieren sich allerdings aufgrund der Live-Qualitäten als solche.
Verratet uns doch lieber, auf welche Festivals und Bands IHR euch diesen Sommer freut, anstatt zu meckern!]

Rock am Ring/Rock im Park

Headliner: Queens of the Stone Age, Babyshambles, Mando Diao

In gewohnt großspuriger Manier fährt Deutschlands größtes Partnerfestival wieder einmal die größten Geschütze auf, die sie kriegen konnten. Das ist im Großen und Ganzen aber mal wieder nichts Schlechtes!

Empfehlungen: Slayer (geht immer), Opeth, Jan Delay & Disko No. 1

 

splash!

Headliner: Kollegah, Prinz Pi, Yelawolf, Wiz Khalifa, (Cro)

Es treffen sich wieder einmal die derzeit angesagtesten MCs dieser (und der kommenden) Saison zur gemeinsamen Session. Hip Hop Klassentreffen – nicht verpassen!

Empfehlungen: Antilopen Gang, Celo&Abdi, Vic Mensa, Zugezogen Maskulin, Karate Andi

 

Melt!

Headliner: Portishead, The Notwist, Moderat

Es ist viel los, auf dem diesjährigen Melt! Festival, über Allem schwebt aber nur ein Name: Portishead.

Empfehlungen: Bonaparte, Kid Simius, Haim

 

Hurricane/Southside

Headliner: The Black Keys, Pixies, Macklemore & Ryan Lewis

Die Geschwisterfestivals sind mit ihrer konsequent großartigen Besetzung mittlerweile auch nicht mehr aus der deutschen Festivallandschaft wegzudenken.

Empfehlungen: Fünf Sterne Deluxe, Kraftklub, Feine Sahne Fischfilet

 

Nova Rock

Headliner: Black Sabbath(!), Soundgarden, Seeed

Unsere österreichischen Nachbarn mögen ihren Rock traditionsreich.

Empfehlung: K.I.Z., Uncle Acid and the Deadbeats, Steel Panther

 

Greenfield

Headliner: Linkin Park, Dropkick Murphys, Iron Maiden

Die Schweizer hingegen sind etwas moderner unterwegs, aber nicht zwangsläufig weniger rockend!

Empfehlungen: Gogol Bordello, Clutch, Turbostaat

 

Sonar

Headliner: Massive Attack, Woodkid, Richie Hawtin, Caribou

In Barcelona steigt auch dieses Jahr wieder eine elektronische Riesen-Sause.

Empfehlungen: Bonobo, Four Tet, Pretty Lights

 

MS Dockville

Headliner: Alligatoah, Kakkmaddafakka, Milky Chance

An der Waterkant wird dieses Jahr eher Unbekannteres, aber nicht weniger Hochkarätiges geboten..

Empfehlungen: Retrogott und Hulk Hodn, Megaloh, Kollektiv Turmstrasse

 

Reading/Leeds Festival

Headliner: Arctic Monkeys, blink182, Jake Bugg

Neben britischen Hochkarätern packen unsere Freunde von der Insel auch fast vergessene Punkrockgrößen aus.

Empfehlungen: Warpaint, Disclosure

 

 Lowlands

Headliner: Gregory Porter, The Cat Empire, Skrillex

Die Holländer wissen auch schon seit Jahren, wie man ein gutes Festival Line-Up zusammenschraubt.

Empfehlungen: Brody Dalle, Red Fang, Fink

Soweit der aktuelle Stand in Europa. Wir halten euch auf dem Laufenden, was da noch so schönes kommen mag. Lust auf Festival haben wir jedenfalls jetzt umso mehr!
Ein kleiner Blick über den großen Teich sei auch noch gewagt: Die Jungs vom Coachella schießen (mal wieder) den Vogel ab.