Nein, es ist noch nicht Weihnachten. Aber es braucht ja auch keinen Franz Beckenbauer, E-Plus oder
die Feiertage, um anderen eine Freude zu machen. Deshalb beschenken wir euch gemeinsam mit
Manufaktur 13 schon im November. Dabei handelt es sich um edle Textilzwirne, die man bei diesem
Mist Wetter bestens gebrauchen kann. Vor Sturmschäden werden euch die Sachen von Manufaktur
13 vielleicht nicht schützen, dafür seht ihr aber unglaublich gut dabei aus, wenn euch die Äste,
Schnapsflaschen und Abertausende kreative Projekte um die Ohren fliegen.

Manufaktur 13 ist, um es mit ihren eigenen Worten zu sagen, ein „Zusammenschluss aus trinkfesten
Freunden, die sich nur unter Alkoholeinfluss wirklich ertragen können“. Diese Unternehmensform
kennen wir gut und wussten sofort, da kann nur Großartiges bei rauskommen. Wir vermuten bei
einem ihrer Trinkgelage stellten die Freunde fest, dass sie die Schnauze voll haben von schlecht
produzierten Billigtextilien aus Asien. Die Labels Made in China, Cambodia und Bangladesch
hinterlassen mittlerweile bei jeden, der auch nur mal kurz über den Preis hinweg gesehen hat, einen
stickigen und modrigen Nachgeschmack.

Euphorisch und selbstbewusst, wie man eben mit 2 Promille ist, dachte sich das Team von
Manufaktur 13, das können wir selbst und dabei noch viel besser. Und damit hatten sie recht.
Manufaktur 13 (https://www.manufaktur13.de) entwirft, produziert und vertreibt (drogenaffine)
Klamotten und (Vandalismus verherrlichende) Accessoires mit Liebe zum Detail und dem, was man in
den Straßen der Hauptstadt als Au-then- ti-zi- tät bezeichnet. Die gesamte Produktion findet in Berlin
statt. Damit können die Taschen, Rucksäcke, Beanies, Schals aber auch Hoodies, T-Shirts, Sweater und co.
noch mehr Als nur eure modische Glaubwürdigkeit zu erhöhen. Sie sind auch gut fürs Karma. Damit
schützen sie dann vielleicht doch vor Sturmschäden.

Dafür, dass lokale Produktion durch kurze Vertriebswege besonders nachhaltig ist, gibt es schon mal
einen Karma-Punkt. Weil das kleine Team alles selbst in die Hand nimmt, verzichtet Manufaktur 13
außerdem auf billige Arbeitskräfte in katastrophalen Textilfabriken. Eindeutig Karma-Punkt Zwei. Und
weil man mit dem Kauf eines Manufaktur 13 Produktes eine vom Aussterben bedrohte Art, den Ur-
Berliner, finanziell unterstützt und sein Überleben sichert, gibt es sogar einen dritten Karma-Punkt.
Bei wem das Karma Konto so gut gefüllt ist, dass er auf den letzten Punkt verzichten kann (oder als
schwäbisches Mobbingopfer etwas gegen Berliner hat), hat jetzt die Möglichkeit eines von 3
Manufaktur 13 Paketen zu gewinnen.

Im Geschenkkorb liegen:

 

 

manufaktur 13 KETA Box Logo Hoodie in grau meliert

1 KETA Box Logo Hoodie in grau meliert (Größe frei wählbar)

1 Vandalism Hoodie Bold Schwarz (Größe frei wählbar)

 

Manufaktur 13 Sportsbag Denim Wood

1 Denim Wood Sports Bag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie ihr gewinnen könnt? Schreibt uns bis zum 30. November eine E-Mail an anna@sleazmag.com, in der Ihr uns eure Größe
(S-XL) und eure Lieblings-Clubtoilette nennt. Diese muss explizit NICHT in Berlin sein. Auch anderswo
pudern sich verschwitzte Menschen die Nasen, bis sie bluten, das wissen wir.
Unmoralische Angebote, Gästelisteplätze oder selbst gebackene Torten erhöhen die Chance auf
einen Gewinn nicht. Schicken könnt ihr sie natürlich trotzdem. Viel Glück!