Editor's Rating

Handliche Boxen mit großartigem Klang. Was will man mehr?

8
Soundqualität
8
Mobilität
7
Design
8
Bedienbarkeit

Wird Zeit, dass eure Nachbarn mal wieder gute Musik zu hören bekommen. Oder die Passanten vor eurem Haus, oder die Wurstwarenfachverkäuferin vom Metzger gegenüber, oder die Insassen der U1 … Der Boomster von Teufel ist nämlich eine tragbare Lautsprecherbox. Wir verraten euch, was er noch alles kann und wie ihr euren eigenen bekommt.

Ganz allmählich wird es wieder Frühling. Zumindest scheint (im Moment) die Sonne und jeder weiß, dass man nun fast täglich von immer weniger wärmenden Texilschichten umhüllt das Haus verlassen kann, um sich in den Park zu setzen um sich den Winterspeck bescheinen zu lassen.
Doch Sonne allein hat ein recht begrenztes Unterhaltungs Potential, weshalb man auf Hifsmittel zurückgreifen muss. Teufel hat uns da etwas zugeschickt, was sich dazu ausgesprochen gut eignet.

SLEAZE verlost einen Teufel Boomster und du kannst ihn haben!

Der Boomster wurde aber nicht ausschließlich dafür gebaut, Menschen in öffentlichen Parkanlagen zu nerven oder die hiesigen Akustik-Gitarren-Dreadheads zu übertönen. In geschlossenen Räumen kann er seine ganze Wirkung entfalten, da der handliche Apparat nicht nur Lautstärke draufhat, sondern auch Klangqualität. Diese beiden Komponenten werden gut vereint, was die Boombox schnell mal zu einer Hi-Fi Anlage in den eigenen vier Wänden werden lässt.
Das SLEAZE-Büro konnte er mühelos beschallen und störende Kollegen mit wohltuenden Klängen übertönen.

Design + Qualität = Liebe

Die Bedienbarkeit ist selbsterklärend und funktioniert über Touch. Glücklicherweise wurde auf futuristische Displays und weiteren Schnick-Schnack verzichtet. Wir haben es lediglich mit den klassischen On/Off, Play, Pause, lauter, leiser – was man eben so kennt – lediglich erweitert durch Aux, FM und andere Kleinigkeiten im Bedienelement.
Das trägt zum ästhetisch-minimalistischen Design bei und da die Verbindung mittels Bluetooth hergestellt wird, bleibt beim Teufel Boomster auch der Kabelsalat aus.

Teufel Boomster

Wir wollen euch aber nicht nur erzählen wie gut wir das Teil finden, sondern einen unserer treuen Leser damit beglücken.

Gewinnen geht so: Ihr liked und teilt unseren Beitrag zum Teufel-Gewinnspiel auf der einzigartigen SLEAZE-Facebookseite.
Darüber hinaus müsst ihr nur noch in einem Kommentar kund tun, welcher Song eurer Meinung nach im Sommer 2015 durch Deutschlands Parks schallen sollte.

Dann bleibt euch nur noch abzuwarten und auf die Glücksfee und eure ganz eigene Teufel Boomster Laustprecherbox im Wert von 299,99 Euro zu hoffen. Das Gewinnerkind wird am Sonntag, dem 15.03. um 18:00 Uhr ausgelost.

SLEAZE wünscht wie immer viel Glück!